Ein Samstag in Straßburg

Man muss früh aufstehen, um Straßburg in seiner ganzen Schönheit zu erleben: Ab dem späten Vormittag ist die Stadt im französischen Elsass nämlich voll mit Touristen. Wer früher da ist, kann die engen Gassen mit den vielen Brücken und den schiefen Fachwerkhäuschen noch in aller Ruhe bewundern – und muss sich auch keine Gedanken um…

Warum ich mich auf der Wewelsburg wie ein Staubkorn fühlte

Zugegeben, der Name klingt totlangweilig: „Historisches Museum des Hochstifts Paderborn“. Aber alleine das Gebäude, in dem das Museum untergebracht ist, ist ein wahres Schmuckstück. Die Wewelsburg in Nordrhein-Westfalen ist nämlich die einzig geschlossene Dreiecksburg in Deutschland, gebaut wurde sie im 17. Jahrhundert. Ihre dicken Mauern und die trutzigen Türme haben viele Geschichten erlebt, und Gleiches…

24 Stunden in London

„Ich kann nicht glauben, dass Ihr extra aus Deutschland heute gekommen seid“, sagt Michael. Er ist beim Treffen zum zehnjährigen Jubiläum von Village Africa, der Nicht-Regierungsorganisation, mit der ich 2012 in Tansania war. Warum eigentlich nicht, fragen wir uns und ihn, denn tatsächlich hatten wir zeitlich gesehen die kürzeste Anreise: Von Köln fliegt man in…

Der Bundeskunsthalle aufs Dach gestiegen

Es ist eine lange Steintreppe, die nach oben führt, hinauf aufs Dach der Bundeskunsthalle in Bonn. Die Terrasse dort wird immer wieder als Ausstellungsfläche genutzt. Was oben auf die Besucher wartet, sieht man im Prinzip erst, wenn man die Terrasse betritt. Nicht einmal erahnen lässt sich von unten, was es oben zu sehen gibt, das…

Im Mauermuseum am Checkpoint Charlie in Berlin

Es ist ziemlich eng, und es ist bis unter die Decke voll mit Bildern und Erklärtexten: das Mauermuseum in der Hauptstadt. Direkt am Checkpoint Charlie gelegen, dem ehemaligen Übergang zwischen DDR und Bundesrepublik, kommen hier Tag für Tag viele Touristen vorbei – und hinein in die etwas altmodische Ausstellung. Wo in anderen Museen längst multimediale…

Im Geräuschtunnel und im Flugsimulator: zu Besuch in der DASA in Dortmund

Ich kann mir kaum einen langweiligeren Namen vorstellen: Deutsche Arbeitsschutz Ausstellung (DASA). Doch da das Buch „111 Museen in NRW, die man gesehen haben muss“ die Ausstellung lobt, beschließen wir, dort vorbeizugehen. Wir wollen sowieso in Dortmund auf eine Tortenbackmesse – warum nicht eine zweite Attraktion besuchen? Um das vorwegzunehmen: Wir sind begeistert.

Zwei Tage in Bremen

Ein Esel, ein Hund, eine Katze und ein Hahn wehrten sich gegen Gauner und Diebe – und gewannen gegen sie mit List und Tücke. Das ist in aller Kürze zusammengefasst die Geschichte der Bremer Stadtmusikanten, wie wir sie schon als Kinder kennenlernen. Das Quartett steht als Statue vor dem Alten Rathaus in Bremen, und die…

Sonntags auf der Düsseldorfer Rennstrecke Kö

Roooooooooarararar Rooooooooaaaar – es ist ein weißer Lamborghini, der die Düsseldorfer Kö hinunter brettert. Kommt er an ihnen vorbei, bleiben Männer stehen um ihm nachzusehen. Das Auto ist viel zu schnell unterwegs, dreht am Ende der bekannten Einkaufsstraße, roooooart auf der anderen Seite des grünen Mittelstreifens zurück, dreht erneut. Das Motorengeräusch kündigt den Sportwagen an,…

Unterwegs auf dem Köhlerpfad am Steinbach in Rheinland-Pfalz

Direkt hinter dem Klosterhotel Marienhöh kommt man auf den Saar-Hunsrücksteig, der sich über 200 Kilometer durchs Land schlängelt. Ein Rundweg, der Teil des Steigs ist, heißt Köhlerpfad am Steinbach. Er windet sich hügelauf und -ab in 13 Kilometern um die Steinbachtalsperre. Wir gehen ihn an unserem Wellnesswochende in Rheinland-Pfalz, am ersten richtigen Frühlingstag des Jahres.