Kreuzfahrt: Landausflug nach Rom

Natürlich. Über die Länge unseres Aufenthalts in Italiens Hauptstadt muss man nicht diskutieren: Ein halber Tag ist definitiv für alle Sehenswürdigkeiten in Rom zu kurz. Schließlich gibt es an jeder Ecke im Zentrum Geschichte zu erleben. Davon abgesehen ist die Altstadt so schön, dass ich dort Stunden bummeln könnte. Und es gibt viele Cafés mit…

Auf der Suche nach dem passenden Hotelzimmer

Hagen, Hamburg, Berlin: Diese Woche habe ich in drei Städten nach passenden Hotelzimmern gesucht. Das ist gar nicht so einfach, denn zu teuer soll es bitte nicht sein, und möglichst zentral soll es auch noch liegen. Damit bin ich schon bei den beiden Kriterien, die für mich besonders wichtig sind, wenn ich eine Übernachtungsmöglichkeit suche:…

Genua an einem Tag: UNESCO Weltkulturerbe und Pasta mit Pesto

Basilikum-Pesto und Christoph Kolumbus haben eines gemeinsam: Der große Weltumsegler wurde in Genua geboren, und von dort kommt auch das Pesto Genovese, bei uns besser als Basilikum-Pesto bekannt. Allerdings, so ist meine Erfahrung, nachdem ich es in der Trattoria della Raibetta gegessen habe, ist es hier viel feiner gemahlen und flüssiger als das Pesto, dass…

Warum die Karl-Marx-Allee in Berlin einen Spaziergang wert ist

Es mag 20 Jahre her sein, dass ich während eines Praktikums mit einem Taxifahrer auf der Berliner Karl-Marx-Allee, irgendwo zwischen Alexanderplatz und Friedrichshain, ins Gespräch kam. „Hier wurden früher rauschende Feste gefeiert“, erinnerte er sich, hier, das ist auf den Dachterrassen der Häuser, die die breite Straße säumen. Zucherbäckerstil nannte man diese Architektur im Volksmund…

Kocht, was er mag: Fabrizio vom Berliner Restaurant Rusty

Einen Auflauf würde er sich zum Geburtstag kochen, einen Auflauf, wie ihn seine Oma in Italien früher gemacht hat: mit Schinken, Eiern und Sahne, mit Hackbällchen aus Mortadella und allem, was der Kühlschrank so hergibt. Fabrizio Cervellieri strahlt, als er an dieses Gericht denkt. Und vielleicht, so scheint er zu denken, sollte er es auch…

Ein Abend in Hagen

Nena. Natürlich. Nena kommt aus Hagen. Und wenn ich ein bisschen nachdenke, dann fällt mir auch noch Extrabreit ein und die Humpe-Schwestern. Doch das alles ist lange her. Es war in den 80ern, dass die Stadt zwischen Wuppertal und Dortmund durch die von dort kommenden Musiker bekannt war. Heute leben hier etwa 200.000 Menschen –…

Was das Picasso-Museum in Münster mit einer Krimiautorin zu tun hat

Da ist das Meer: mal etwas zu dunkel, dann sehr hell, mal deutlich zu erkennen, dann wieder eher erahnbar. Monet, Renoir, Courbet, die großen französischen Impressionisten, sie alle scheinen bevorzugt in der Normandie gemalt zu haben, denn ihre Bilder sind noch bis Mitte Januar 2018 in Münster zu sehen, vereint unter dem Titel „Die Impressionisten…

So schön ist der Aasee in Münster beim Herbstspaziergang

Wüsste ich es nicht besser, ich würde denken, ich sei an der See: Auf dem Wasser sind Boote, eine Frau wird von Vögeln umkreist, denen sie Brotkrumen zuwirft. Auf einer der Bänke am Halbrund sitzt ein Mann in der kühlen, aber trockenen Herbstluft und schaut auf das Wasser. Mich führt mein Weg in Münster aus…

Wein aus Spanien gegen die Tristesse des Winters

Emoción. Das spanische Wort ist auf der iberischen Halbinsel sehr beliebt. Kaum ein spanischer Liedtext kommt ohne Emoción aus. Und wenn wir ganz ehrlich sind, dann geht es uns allen doch ganz oft um Emotionen, psychische Erregung, das Gemüt – und ganz viel Gefühl. Vielleicht, so dachte sich die Spanische Wirtschafts- und Handelsabteilung, wäre Emoción…