Köln: Take away Menüs vom Restaurant Astrein

Gut organisiert sind sie im Restaurant Astrein: Während ein Kunde am rechten Fenster bedient wird, kann ich schon zum linken gehen. Bloß keine Menschenmengen vor dem Sternerestaurant auf dem Bürgersteig! Zumindest nicht im zweiten Corona-Lockdown des Jahres 2020. Drinnen, das sehe ich durchs Fenster, stehen überall Papiertaschen. Sie sind gefüllt mir den Zutaten fürs Fünf-Gang-Weihnachtsmenü….

Sterneköchin Julia Komp in Köln

In Köln-Mülheim hat sich am Rhein einiges getan. Nachdem Julia Komp, Sterneköchin, Lindgens Lokschuppen übernommen hat, gibt es dort beispielsweise einen Biergarten. Er heißt Anker 7, ist schräg gegenüber des Katzenbuckels – und an sonnigen Sonntagen ein Besuchermagnet. Dort muss man nicht gleich ein aufwändiges und teures Menü bestellen – es gibt auch Kaffee und…

Sternefrühstück im Neobiota in Köln

Frühstück im Sternerestaurant – braucht man das, oder ist es einfach nur dekadent? Das war mein erster Gedanke, als ich hörte, dass das Kölner Neobiota morgens Müsli und Stullen anbietet. Und überhaupt: Würde ich das mögen? Aal Benedikt oder French Toast mit Himmel un Äd finde ich erst einmal nicht ansprechend. Zu allem Überfluss kommen…

Sterneküche in Köln: Neobiota

Habt Ihr schon einmal Kerbelknolle gegessen? Genau – so habe ich auch geschaut, als mir die Bedienung bei meinem zweiten Besuch im Neobiota in Köln das Gericht erklärte. Das Sternerestaurant sitzt auf der Ecke Kleine Brinkgasse/Große Brinkgasse mitten in der Stadt. Es ist relativ klein, hat viel Glas auf den beiden Gebäudeseiten zur Straße, und…

Sterneküche: Einsunternull in Berlin

Das Einsunternull in der Hannoverschen Straße in Berlin ist von außen so unscheinbar, dass wir erst einmal daran vorbei gehen. Drinnen ist es ganz gemütlich mit Holztischen und Lederstühlen – zumindest im Erdgeschoss. Denn eins unter Null saßen wir leider nicht, als wir an einem Samstagabend im Mai dort waren: Nach einem Wasserschaden vor einiger…

Audio: Auf NRW-Genusstour

Bei einer Genussreise durch NRW kommt man in viele Ecken des Landes – und erlebt ganz unterschiedliche Dinge

*Anzeige* Hugenpoet – Das Schlosshotel im Ruhrpott

Irgendwie fehlt mir beim Ruhrgebiet die Assoziation Schloss. Aber klar, schon vor der Kohle muss es da ja was gegeben haben, die Gegend war schließlich nicht unbesiedelt. Auch hier gab es ein Mittelalter, das das ein oder andere Bauwerk hinterlassen hat. So wie das Wasserschloss Hugenpoet in Essen-Kettwig, das in seiner heutigen Form aus dem…

Rotterdam: Kibbeling und Sterneküche

Wenn ich in den Niederlande bin, muss ich zwei Dinge essen: Kibbeling, das weiße Fischfilet, das im Backteig fritiert wird, und Pommes mit Erdnusssoße. Das will ich aber nicht jeden Tag essen, Abwechslung auf dem Teller ist mir schon wichtig. Die gibt es in Rotterdam auf jeden Fall, denn hier leben mindestens 193 Nationalitäten. Sie…