Special: Kreuzfahrt

Spiegelung
Spiegelung

Meine erste richtige Kreuzfahrt! Das war schon spannend. Wie funktioniert das mit dem Einschiffen? Mit wem würden wir beim Essen zusammensitzen? Überhaupt, was hat es mit den Buffet- und Spezialitätenrestaurants auf sich? Wer ein Kreuzfahrteinsteiger ist, findet hier einige Informationen zum Reisen per Schiff:

Meine erste Kreuzfahrt: der Einschiffungstag. Ich stellte fest, dass das Einschiffen an sich ein sehr streng getakteter Ablauf ist. Wahrscheinlich muss das bei mehreren tausend Passagieren auch so sein.

Meine erste Kreuzfahrt: ein Seetag. Ein ganzer Tag auf dem Wasser? Würde das nicht sehr langweilig werden? Ich bin tatsächlich überrascht, wie schnell solch ein Tag vorbei sein kann. Mir sind aber Tage mit Landausflug lieber.

Meine erste Kreuzfahrt: die Mitreisenden. Bei einer Kreuzfahrt ist man für eine vorgegebene zeit mit relativ vielen Menschen auf engem Raum zusammen. Ich muss zugeben, dass ich finde, dass das der schwierigste Teil der Reise ist. Allerdings kann man auch auf einem Kreuzfahrtschiff stille Ecken finden.

Meine erste Kreuzfahrt: das Essen. Hauptrestaurant, Buffet- oder Spezialitätenrestaurant? Die Unterschiede muss man ersteinmal herausfinden.

Ein Sushi-Kurs an Bord: Auf Kreuzfahrtschiffen lässt man sich einiges einfallen, um den Passagieren die Seetage zu verkürzen. Ich habe einen Sushi-Kurs gemacht.

Mini-Kreuzfahrt von Stockholm nach Tallinn und zurück: Man muss nicht immer lange auf einem Schiff unterwegs sein. Viele Fährgesellschaften bieten auch so genannte Mini-Kreuzfahrten an. Dabei kann man testen, ob man sich für Urlaub auf dem Boot begeistern kann.

Mini-Kreuzfahrt von Stockholm nach Helsinki im Winter: Mit der Fährgesellschaft Tallink Silja auf der Suche nach Eis und Schnee.

Nicht ganz eine Kreuzfahrt, aber zumindest so etwas ähnliches ist eine Fahrt mit der DFDS-Fähre von Amsterdam nach Newcastle upon Tyne.

Gespräch mit einer Serviererin auf einem Kreuzfahrtschiff: Das Personal auf einem Kreuzfahrtschiff ist sehr, sehr nett. Das liegt daran, dass die dort Angestellten auf Trinkgeld hoffen. Wir hatten das seltene Glück, uns mit einer Serviererin länger unterhalten zu können.

Mythos Kreuzfahrt: pro und kontra. Am Ende meiner Reise habe ich einige Punkte aufgeschrieben, die für mich für und gegen eine Kreuzfahrt sprechen. Wenn Ihr andere Argumente habt, freue ich mich, wenn Ihr sie hinzufügt.

Für meinen Kunden Verbraucherblick habe ich einen Artikel über Mini-Kreuzfahrten auf der Nord- und der Ostsee geschrieben. Ihr könnt ihn im Archiv in Ausgabe 6/2017 lesen.

Lesetipp:

„Unter Deck“ ist ein äußerst amüsantes Buch, das sensibilisiert für das, was man an Bord als Passagier nicht sieht.

(Affiliate Link. Beim Kauf über diesen Button bekomme ich eine kleine Vermittlungsgebühr gutgeschrieben. Ihr müsst nicht mehr dafür bezahlen.)

In eigener Sache

Dieser Artikel hat dir gefallen oder sogar weitergeholfen? Dann freue ich mich, wenn du als Dank meine Arbeit unterstützt. Ich mache dieses Blog zwar nicht, um reich zu werden. Aber ich habe natürlich Kosten: für den Server, beispielsweise. Hinzu kommt die Zeit, die ich brauche, um einen Artikel wie diesen zu recherchieren und zu schreiben. Sie geht von meiner Freizeit ab. Spendet über Paypal einfach den Betrag, den Euch dieser Text wert ist. Dann haben wir beide etwas davon. P.S.: Natürlich werdet Ihr den Spendenbutton nie unter einem Artikel finden, bei dem ich mit einem Unternehmen zusammengearbeitet habe.




One thought on “Special: Kreuzfahrt

Kommentar verfassen