Kölner Weinwoche

Wein und Brot

Wein und Brot

Warum es in Köln jährlich im Frühsommer einen Weinmarkt gibt, verstehe ich zwar nicht. Aber es ist so: Ende Mai stehen auf dem Heumarkt Büdchen von Winzern, meistens kommen sie von der Mosel oder aus dem Rheingau und Rheinhessen. Die so genannte Kölner Weinwoche geht über 14 Tage, und das schon seit sehr vielen Jahren.

Von außen sieht es regelmäßig so aus, als ob es kein Durchkommen gäbe, doch wer den äußeren Besucherring durchbrochen hat, kann sich meistens recht unbedrängt zwischen den Buden bewegen. Nur einen Sitzplatz bekommt man spontan eher nicht – außer man ist sehr früh unterwegs.

Lies weiter

PhilCologne: Sinnieren über das Leben

Eintrittskarte zur Phil.Cologne

Eintrittskarte zur Phil.Cologne

Manche Themen beschäftigen uns immer wieder, doch wir können keine befriedigende Lösung für den Umgang damit finden. „Was ist Zeit?“ beispielsweise ist eine Frage, die ganz vielfältige Antworten zulässt. Ebenso ist der Umgang mit dem Tod sehr individuell und auch Gerechtigkeit ist vielfach auslegbar. Unterschiedliche Gesichtsweisen lernt kennen, wer zu diesen und vielen anderen Themen die jährlich stattfindende Phil.Cologne besucht. Sie wird 2016 zum vierten Mal stattfinden. Und sie genau der richtige Platz, um über Themen nachzudenken, zu denen man selten spontan Stellung beziehen kann.

Lies weiter

Auf der Kunstroute durch Köln-Ehrenfeld

In einem Ehrenfelder Hinterhof

In einem Ehrenfelder Hinterhof

Seit 16 Jahren lebe ich in Köln. Und ich bin immer wieder erstaunt, welche regelmäßigen Veranstaltungen es in der Domstadt gibt, von denen ich noch nie gehört habe. Beispielsweise die Kunstroute Köln, die seit mehreren Jahren an einem Wochenende durch mein Veedel führt. Natürlich weiß man, dass Ehrenfeld der Stadtteil der Künstler, der Kreativen und der Medienschaffenden ist. Dass es bei mir um die Ecke aber so viele Galerien und Ateliers gibt, war mir nicht bewusst.

Lies weiter

Führung im Rheinenergie-Stadion

Einmal den Rasen aus der Nähe sehen, auf dem während der Bundesligaspiele Fußballstars den Ball hin und her schießen, immer mit dem Ziel, das gegnerische Tor zu treffen. Das ist im Rheinenergie-Stadion in Köln im Rahmen einer Führung möglich. Diese Führungen finden dann statt, wenn keine Leute im Stadion sind, und eigentlich finde ich das fast am interessantesten bei einer solchen Führung: In einem Fußballstadion mit 40.000 leeren Plätzen zu stehen. Das sieht man nicht jeden Tag.

Lies weiter

Im Urlaub in Kantinen essen: günstig und mittendrin

In Berlin in den Nordischen Botschaften zu Mittag essen? Das geht. Man muss nicht einmal dort arbeiten oder sich ausweisen, wenn man das Gebäude betritt. Denn die Kantine ist ab einer bestimmten Uhrzeit auch für Externe zugänglich. Als ich dort gegessen habe, kosteten meine Gemüsewraps knapp 5 Euro. Ein fairer Preis, gutes Essen – und vor allem ein sehr interessantes Umfeld. Denn wann kommt man schon einmal in die Nordischen Botschaften? Sie sind allerdings längst nicht die einzigen, die ihre Kantine für jedermann öffnen.

Lies weiter