Vietnamesische Restaurants in Köln

Die vietnamesische Küche liegt in meiner Wahrnehmung so ein bisschen unter dem Radar. China-Restaurants und Sushi gibt es wie Sand am Meer, Vietnamesen muss man etwas länger suchen. Wobei ich manchmal glaube, die „verstecken“ sich unter so allgemeinen Labels wie Asia. Dabei gibt es gar keinen Grund dafür, vieles aus der vietnamesischen Küche ist sehr lecker.

Das hat mir Bettina bestätigt, die vor einigen Jahren vier Wochen in Vietnam unterwegs war. Für diesen Artikel hat sie in ihrer digitalen Fotokiste gewühlt:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ich war auch schon in Vietnam, allerdings nur einen Tag als Landausflug bei meiner Südostasien-Kreuzfahrt. Da blieb für die landestypische Küche nicht viel Zeit. Glücklicherweise gibt es mehrere gute vietnamesische Restaurants in Köln. Hier stelle ich Euch einige vor, in denen ich in letzter Zeit essen war.

Für die Shopping-Pause: Quán Sen

Ein vietnamesisches Restaurant in Köln: Quán Sen Super lecker: Ingwer-Rindfleisch mit knackigem Gemüse

Im Untergeschoss der Köln Arkaden gibt es diverse gastronomische Angebote, unter anderem das Quán Sen, das hervorragende Gerichte serviert. Das Essen schmeckt frisch und hat viele tolle Aromen, die Portionen der Einzelgerichte sind sehr sättigend. Meine Empfehlung: Das Ingwer-Rindfleisch. Man kann sich dort übrigens auch am All-you-can-eat-Buffet bedienen.

Cyclo in der Nähe des Heumarkt

Sehr zentral in Köln ist das Cyclo – allerdings auch leicht zu übersehen, weil es von außen ein bisschen fragwürdig aussieht. Das Essen dort ist aber schon seit vielen Jahren top. Neben den typischen vietnamesischen Gerichten gibt es immer wieder auch neue Kombinationen und angesagte Drinks. Ich trinke allerdings gerne Jasmintee zum vietnamesischen Essen. (bbl)

Auch mitten in der Stadt: Bun Pho

Nur eine Minute vom Neumarkt entfernt gibt das Bun Pho. Hier ist vietnamesisches Essen richtig günstig, kein Hauptgericht kostet mehr als zehn Euro. Dabei sind die Portionen mehr als ausreichend groß. Selbstverständlich gibt es dort auch Pho, die traditionelle vietnamesische Suppe, die eigentlich ein Frühstück ist.

Vegane Küche: Well Being

Gleich zwei Mal ist das Well Being in der Kölner Innenstadt vertreten. Hier gibt es ausschließlich veganes vietnamesisches Essen. Allerdings sind die angebotenen Gerichte so geschmacksintensiv, dass man überhaupt nicht merkt, dass auf Fleisch oder Fisch verzichtet wird. Es gibt die Gerichte zum Teil auch mit Fleischimitaten, ich habe mich dann für Tofu entschieden. Die Portionen sind sehr groß. Dennoch sollte man als Vorspeise unbedingt die Sommer-Rollen probieren.

Aus Joie Viet wurde Hanoi September

Erst letztes Jahr habe ich das Joie Viet entdeckt. Dort hatte ich eine Art Roulade in einer köstlichen Sauce. Als ich ein paar Wochen später noch einmal hinwollte, hatte der Laden zu. Das Internet wusste: Der Inhaber hat nur ein paar Straßen unter den Namen Hanoi September neu aufgemacht. Mein Test dort steht noch aus, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die Qualität unter dem Umzug gelitten hat. In den Räumen des Joie Viet ist jetzt übrigens das Tapeo und Co.

Tipp: Ihr wollt zuhause selbst vietnamesisch kochen? Dann lest hier weiter.

Dieser Artikel ist ursprünglich aus dem Januar 2019. Er wurde im Juli 2019 aktualisiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: