Special Niedersachsen & Bremen

Am Strand von Wangerooge
Am Strand von Wangerooge

Niedersachsen ist das zweitgrößte Bundesland in der Republik, und es hat ein echtes Pfund, mit dem es wuchern kann: Die Küste mit den vorgelagerten Inseln in der Nordsee. Und wem das zu eintönig ist, der reist in eine der lebhaften Städte des Landes. Niedersachsen bietet eigentlich für jeden etwas – und ist besonders beliebt bei Touristen auf der Nord-Süd-Achse. Das sind beispielsweise Bayern auf dem Weg nach Skandinavien oder Schleswig-Holsteiner auf dem Weg Richtung Süden.

Ich bin ja ein großer Fan der Nordseeinseln. Darum könnt Ihr hier auch ein Special über Borkum lesen. Darin gebe ich Tipps für den perfekten Inselurlaub, zur Anreise, zu den Laufstrecken und auch dazu, wie eine Aktivwoche der Krankenkasse auf Borkum ablaufen kann.

Wangerooge, auf der anderen Seite der Inselkette, ist ebenfalls traumhaft für all diejenigen, die ausgedehnte Sandstrandspaziergänge bei typischem Nordsee-Wind mögen. Auch Juist ist als Urlaubsziel geeignet für Frischluftfreunde, die viel Zeit draußen verbringen wollen.

Von Wolfsburg hatte ich nichts Gutes gehört, bis ich selbst dort war. Die Stadt bietet eine Menge Kunst und Kultur in der Autostadt, im Technik- und im Kunstmuseum. Außerdem kann man dort gut einkaufen und hervorragend essen. Wolfsburg ist auf jeden Fall einen Ausflug wert. Deutlich ruhiger ist Emden, die Stadt mit der bekannten Kunsthalle und dem Otto-Walles-Museum. In Wilhelmshaven ist es ebenfalls eher ruhig, allerdings gibt es hier unter anderem das sehenswerte Marinemuseum.

Wer mehr Wert auf Wellness und Wandern legt, der sollte ein Wochenende im Burghotel Hardenberg verbringen: Dort gibt es ein kleines Spa, Spazierwege durch den Wald und eine Besichtigung der hauseigenen Brennerei ist auch möglich. Ganz in der Nähe liegt außerdem Einbeck, ein Ort mit wunderschönem Fachwerkhaus-Kern und einem sehenswerten Automobilmuseum.

Auch im Wendland gibt es einen Ort für Wellness: das 1. Deutsche Kartoffelhotel. Ich habe dort ein Wochenende verbracht und mir das Biosphärenreservat Elbtalaue, ein Rundlingsmuseum und noch einiges mehr angesehen.

Beispielsweise im Rahmen der CeBIT sollte man versuchen, einige Stunden Zeit für einen Abstecher nach Hildesheim einzuplanen – schließlich bietet der Ort gleich zwei UNESCO Weltkulturerbestätten – und einen sehr schönen Marktplatz.

Eingebettet in Niedersachsen sind die Städte Bremen und Bremerhaven. Wer schon in der Region ist, sollte dort auf jeden Fall vorbeifahren: Bremen besticht mit vielen Sehenswürdigkeiten – unter anderem lohnt sich ein Besuch in der Botanika. Und in Bremerhaven gibt es spannende Museen, beispielsweise das Auswandererhaus oder das Klimahaus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.