Ein Nachmittag in Lübeck: Marzipan und die Buddenbrooks

Viel zu kurz. So lässt sich ein Nachmittag in Lübeck in einem Satz zusammenfassen. Denn wer die  Hansestadt im Südosten Schleswig-Holsteins mit dem berühmten Holstentor besucht, braucht mindestens zwei Tage. Wie es aber im Leben manchmal so ist: Ich war nur auf der Durchreise da und musste mir darum gezielt die Punkte heraussuchen, die mich…

Warum Heiligenhafen nicht ganz mein Fall ist

Ich will hier weg, ist das Erste, was ich denke, als ich in Heiligenhafen ankomme. Denn was ich sehe, ist trostlos: Hochhäuser, die mich sehr an die funktionalen Plattenbauten der DDR erinnern, viele davon – und zwar ausgerechnet dort, wo der Kursaal, das Haus des Kurgastes, Minigolf, Kinderspielplatz und einige Restaurants sind. Meine ehrliche Meinung…

Leserfrage: Aktivwoche Borkum oder Sankt Peter-Ording?

Christina hat mir eine Mail geschickt, und hat mich gefragt, ob die BKK Aktivwoche lieber in Sankt Peter-Ording oder Borkum gemacht habe. Da fällt mir die Antwort leicht: Borkum. Das lag aber weniger an der Aktivwoche, als am Ort. Das Aktivwochenteam war nämlich auch in Sankt Peter-Ording sehr nett. Was mir dort nicht so gut…

Essen in Sankt Peter-Ording: Wie ich nach guten Fischgerichten suchte

„Um die Ecke ist ein griechisches Restaurant. Vielleicht bekommen Sie da noch eine Platz“, ruft mir die Dame an der Theke hinterher. „Vielleicht“, das klingt nicht gut, denke ich leicht beunruhigt an einem Samstagabend gegen 19.30 Uhr im schleswig-holsteinischen Sankt Peter-Ording. Nachdem ich den ganzen Nachmittag am Strand entlang gegangen war, würde ich mir jetzt…

Aktivwoche in Sankt Peter-Ording

Wo kommen die vielen Reifenspuren her, frage ich mich, als ich am breiten weißen Strand von Sankt Peter-Ording in Schleswig-Holstein entlanggehe. Autos sind ja zum Glück weit und breit keine zu sehen. Es dauert ein bisschen, bis mir klar wird, dass das Kite-Buggy-Fahrer sind. Ihre dreirädrigen Gefährte werden durch die bunten Drachen in der Luft…