Weihnachtsmenüs in Restaurants in Köln: Sich einfach selbst beschenken

Geschenke zu Weihnachten - in diesem Jahr vielleicht ein Weihnachtsmenü im Restaurant?
Weihnachtsmenüs als Geschenke? 2020 vielleicht eine gute Idee!

Wegfahren über Weihnachten? Grundsätzlich sehr gerne. Um nicht zu sagen: eigentlich immer. Aber 2020? Ich besser nicht. Es gibt zwar in einigen Hotels nette Angebote über die Weihnachtstage – inklusive festlichem Abendessen. Aber dann buche ich – und muss wieder stornieren. Darauf habe zumindest ich in diesem Jahr keine Lust mehr.

Also werden wir wohl zuhause bleiben, einen Weihnachtsbaum kaufen und die Füße hochlegen. Obwohl so ein bisschen festlich darf’s ja werden. Und wenn man sich schon keine Reise über die Festtage gönnt, dann wenigstens ein Abendessen? Einige Restaurants in Köln bieten schon jetzt Weihnachtsmenüs für die Feiertage an. Allerdings geht der Lockdown light mindestens bis zum 20. Dezember. Kann also sein, dass die Restaurants über weihnachten öffnen dürfen. Ob das sinnvoll und realistisch ist, steht auf einem anderen Blatt.

Weihnachtsmenüs über die Feiertage

Planungssicherheit hat dagegen, wer schon jetzt auf Weihnachts-Take-away-Menüs setzt. Ich habe das Gefühl, dass ständig mehr Restaurants dieses Angebot machen. Im durchaus eigenen Interesse habe ich das Internet durchsucht. Gerne aktualisiere ich die Liste, wenn Ihr noch schöne Weihnachts- und Feiertagsmenüs irgendwo gesehen habt. Einfach einen Kommentar unter den Text schreiben – oder mir eine kurze Mail schicken.

Hier könnt Ihr übrigens nachlesen, wo es jetzt schon Gans to go gibt.

  • Das Restaurant Maximilian Lorenz bietet eine Vier-Gang-Weihnachtsbox am 23. Dezember zum Abholen oder Liefernlassen an. Das Menü kann dann im Kühlschrank bis zum 25. Dezember gelagert werden. Somit wäre man also am 24. Dezember bestens versorgt. Auf der Karte stehen unter anderem Wildlachs, Trüffelschaumsüppchen und Entenbrust.
  • Das Astrein bietet ein Weihnachtsmenü to go für 99 Euro pro Person an. Es gibt sechs Gänge, auch vegetarisch. Das Menü kann am 23. Dezember abgeholt werden. Außerdem hat das Restaurant hat an den beiden Weihnachtsfeiertagen jeweils vier, fünf oder sechs Gänge im Angebot. 
  • Das Neobiota bietet sowohl eine Weihnachtsmarktbox als auch ein Santas Familienmenü to go an. Das kann man am 23., 25. oder 26. abholen. Vom 25. bis 28. Dezember plant das Restaurant außerdem noch je ein Vier- oder Sechs-Gang-Menü vor Ort ein.
  • Das Café Feinsinn bereitet bis einschließlich 24. Dezember Weihnachtsgans oder Wintermenüs zum Abholen und liefern lassen vor.
  • Die Restaurants im Excelsior Hotel Ernst haben sowohl an Heiligabend als auch an den Feiertagen geöffnet: In der Hanse Stube gibt es am 24. Dezember mittags und abends jeweils sieben Gänge – wenn man das Amuse bouche mitrechnet. Am 25. und 26. gibt es dann ein Festtagsmenü. Im Taku, das asiatische Sternerestaurant im Haus, gibt es ebenfalls über die drei Tage Angebote. 
  • Im KölnSky habt Ihr am 25. Dezember mittags die Möglichkeit, ein Vier-Gang-Menü mit Ausblick zu genießen, abends könnt Ihr dort fünf Gänge bekommen. 

Weihnachtscocktail to go

Das Barfly in Nippes hat neuerdings Weihnachts-Cocktails zum Vorbestellen und Abholen: Oliver Twist oder David Copperfield sind sicherlich gut als Digestif geeignet. The Bär hat außerdem Glühgin auf der Karte.

Was Ihr bei den Kosten bedenken solltet

Die Weihnachtsmenüs sind oft ziemlich teuer, ja. Aber Ihr müsst bedenken, dass die Restaurantbelegschaft an den höchsten Feiertagen des Jahres arbeitet, um Euch einen schönen Abend zu machen. Hinzu kommt: In den gehobenen Restaurants ist jeder Teller ein Kunstwerk – da ist Kochen Handarbeit.

Allerdings sind die Preise in der Regel ohne Getränke – die müsst Ihr also in Euer Budget einplanen, und das kann nochmals richtig teuer werden. Besonders beim Aperitif muss man oft tief in die Tasche greifen. Das ist schließlich gerade an Weihnachten sehr oft Champagner

Gibt es eine Weinbegleitung? Dann solltet Ihr überlegen, ob Ihr sie wirklich wollt: Bei einem Fünf- oder sechs-Gang-Menü ist das schon eine ganze Menge Alkohol. Will man nicht richtig stramm nach Hause kommen, und auch nach dem dritten Gang noch den hervorragenden Geschmack des Essens schmecken, dann sollte man darauf besser verzichten. Flexiblere Restaurants bieten beispielsweise auch eine kleine Weinbegleitung an. Das sind dann bei einem Sechs-Gang-Menü nur drei oder vier Gläser Wein. In manchen Restaurants kann man sich die Weinbegleitung auch teilen. Dann trinken zwei pro Gang jeweils ein halbes Glas. Wir sind mit beiden Alternativen schon hervorragend gefahren.

Ach so: Und dann natürlich bitte am Ende das Trinkgeld nicht vergessen! Wer sich mehrere Stunden um seine Gäste kümmert und ihnen gerade im Corona-Jahr 2020 das Weihnachtsfest verschönt, der hat auch verdient, dass der Gast nicht nur zum nächsten vollen Euro aufrundet.

Der Artikel von Anfang November wurde am 22. November 2020 ergänzt.

Weihnachtsmenüs in Restaurants in Köln: Sich einfach selbst beschenken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.