Special: Urlaub im Nachbarland Niederlande

Brücke
Typisch Niederlande: Brücke in Amsterdam

Wer Niederlande hört, denkt meistens an Amsterdam. Das ist kein Wunder, denn die Stadt ist schön und lebendig, es gibt dort viel Kunst, Kultur und Lebensfreude. Mindestens genau so spannend ist aber beispielsweise Den Haag. Dort sind zum Beispiel der Europäische Gerichtshof und das M.C. Escher Museum. Außerdem kann man von Den Haag einen Ausflug machen nach Delft und nach Scheveningen. Neben Den Haag gibt es aber in den Niederlanden noch eine Menge anderer Sehenswürdigkeiten.

Städtetrips in die Niederlande

Rotterdam finde ich beispielsweise deutlich spannender als Amsterdam. Das liegt sicherlich auch daran, dass die Stadt nicht so überlaufen ist – und eine sehr gute Mischung aus Industrie, Design und Leben bietet.

Kubus Häuser
Die muss man gesehen haben: Wohnungswürfel auf der Spitze

Aber auch die kleineren Städte haben eine ganze Menge zu bieten. Alkmaar beispielsweise hat eine liebenswerte Innenstadt – und mit dem Fahrrad ist man sehr schnell am Meer. Dabei kann man sich bequem das Umland ansehen, denn die Fahrradwege in den Niederlande sind einfach traumhaft breit.

Hinzu kommt in Alkmaar, dass man dort richtig gut essen kann. Und wir haben in einem ehemaligen Gefängnis übernachtet. Das Hotel dort ist neu und sehr chic.

Wer nicht so weit fahren möchte, kann auch einfach einen Tagesausflug in eine der kleineren Städte in Grenznähe machen. Roermond bietet sich dafür sehr gut an. Klar, der Nordrhein-Westfale geht dort ins Outlet Center. Eine Viertelstunde zu Fuß Richtung Innenstadt gibt es allerdings auch nette kleine Geschäfte – und vor allem ein ganz hervorragender Käseladen.

Außerdem hat auch Roermond ein ehemaliges Gefängnis zu einem Hotel umgebaut. Dort gibt es auch ein Sternerestaurant, in dem wir einen sehr schönen Abend hatten. Auch Maastricht ist nicht weit weg – und ganz bequem mit dem Zug zu erreichen. Für einen Wochenendtrip ist das ideal, ebenso wie Utrecht.

Raus in die Natur

Wer nicht auf Städte steht, kann sich jedoch auch an der Natur in den Niederlanden erfreuen. Besonders beliebt bei den Nordrhein-Westfalen und vielen anderen Deutschen ist die Provinz Zeeland mit ihren schönen Stränden und den malerischen kleinen Städten. Im Sommer ist es dort allerdings ziemlich voll. Ich empfehle darum einen Urlaub im Winter.

Texel ist übrigens definitiv auch einen längeren Ausflug wert. Dort gibt es bezaubernde Natur, etwas Kultur – und vor allem viel Entspannung.

In Verbraucherblick 9/2017 gebe ich Tipps zu Kurztrips in die Niederlande: Rotterdam, Den Haag, Zeeland und Texel.

Tipp: Wer in den Niederlanden ist, wird an vielen Orten einen Afternoon Tea angeboten bekommen. Den sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen. Ganz wunderbar, aber auch teuer, ist diese britische Teezeremonie im Hotel des Indes in Den Haag.

Special: Urlaub im Nachbarland Niederlande

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.