Los Angeles’ Strände: Malibu, Santa Monica und Venice Beach

Los Angeles liegt quasi am Meer, aber so richtig schöne Strände hat die Stadt selbst nicht. Dafür ist es – gemessen an amerikanischen Verhältnissen – nur ein Katzensprung zu den Stränden in die Nachbargemeinden. Die Rettungsschwimmer von Malibu Als Pamela Anderson und David Hasselhoff in Baywatch an den Strände von Malibu Ertrinkende retteten, wurde Malibu…

Los Angeles: Mehr als Hollywood und Stau

Eine Megacity ist Los Angeles an der kalifornischen Pazifikküste ganz bestimmt. Die Stadt selbst hat rund vier Millionen Einwohner, die Metropolregion rund 13 Millionen. Bekannt ist L.A. natürlich für Hollywood, für die Strände von Malibu, für endlose Freeways und ihre Staus sowie leider auch für große Armut und hohe Kriminalität – das alles quasi unter…

Auf den Spuren von Buchautoren

Als Literaturwissenschaftlerin liegt es nahe: Ich lese gerne. Ich liebe Bücher, die mich abtauchen lassen in eine andere Welt, die mir Geschichten erzählen darüber, wie es zu einer bestimmten Zeit war oder sein wird, wie andere Kulturen leben. Und als Journalistin weiß ich, wie schwierig es sein kann, einen Text zu schreiben, der andere in…

Mal was ganz Besonderes erleben: Hubschrauberrundflüge

Zugegeben, es ist nicht die günstigste Art in die Luft zu gehen, aber Hubschrauberrundflüge sind wirklich außergewöhnlich. In der Regel kommt man dabei gerade in großen Städten viel näher aus der Luft an Wahrzeichen heran, als das mit einem Flugzeug jemals möglich wäre. Der Hubschrauber kann in der Luft stehen bleiben und ist um ein…

Frohe Weihnachten!

Allen Lesern ein Frohes Weihnachtsfest! Dieses Bild entstand bei unserem Roadtrip durch den Indian Summer in den New England Staaten. Hier waren wir in einem kleinen Ort namens Weston, in dem es diesen Christmas Shop gibt – aber auch einige andere Lädchen mit regionalen Spezialitäten und mehr oder weniger hübschen Kleinigkeiten.

USA: ESTA richtig beantragen

ESTA-Abzocke? Davon hatte ich bis vor einigen Tagen noch nie gehört. Die Abkürzung steht für Electronic System for Travel Authorization und gemeint ist damit ein elektronisches Verfahren, mit dem bereits vor der Einreise in die USA überprüft wird, ob man einreisen darf. Viele Fluggesellschaften wollen den entsprechenden Beleg schon vorm Abflug in Deutschland sehen. Viele…

Haustausch im Urlaub: Von Los Angeles nach Genf

Die Sonne strahlt vom blauen Himmel, es hat gute 20 Grad, Genf zeigt sich von seiner besten Seite, als sich rund 20 Leute an einem Samstagmorgen um 10 Uhr vor der Touristeninformation zu einem geführten Stadtspaziergang treffen. Sie kommen aus Frankreich, Deutschland, einige leben sogar in Genf, wollen aber die Stadt besser kennenlernen. Unter den…

Essen in den USA: Einweggeschirr oder Porzellan?

Ich reise gerne durch die USA. Was mich dort aber immer wieder ärgert, ist die Art, wie in Hotels Frühstück angeboten wird. Bis auf wenige Ausnahmen bekam ich das nämlich bisher überwiegend auf Wegwerfgeschirr und mit Einwegbesteck. Dabei spielt keine Rolle, wie gut oder teuer die Übernachtung im Hotel war: Das Frühstück kommt sehr oft…

Reno: Von Pferden und Menschen

Auf unserem Roadtrip durch Kalifornien sind wir auch nach Nevada gefahren. Denn in Reno wohnt eine liebe Freundin von mir. Mit ihr haben wir etwas ganz Ungewöhnliches gemacht. Besser gesagt: Wir haben etwas für uns ganz Ungewöhnliches gemacht. Denn in Nevada ist es völlig normal, auf einem Pferd durch die Prärie zu reiten. Für uns…

Kalifornien: Von Mono Lake bis zur Geisterstadt Bodie

Kalifornien fand ich bisher immer ganz nett: Anfang 20 war ich einige Wochen in San Diego und einige Tage in Los Angeles. Dann, einige Jahre später, reiste ich von Los Angeles nach Yosemite, Merced, Sacramento und San Francisco. Schließlich, vor einigen Jahren, fuhren wir von Las Vegas durchs Death Valley bis Los Angeles und flogen…

Kalifornien: Von der Küste in den Yosemite National Park

Heute Morgen sahen wir noch meterhohe Wellen gegen die Felsbrocken vor der Pazifikküste krachen, doch dann wurde die Landschaft ganz schnell karg, menschenfeindlich und staubtrocken. Wir sind knapp 400 Kilometer gen Nordosten gefahren, dem Navi hatten wir vorgegeben, dass wir eine schöne Route bevorzugen. Und so sind wir im Yosemite National Park angekommen.

USA: Von Rhode Island bis Cape Cod

Der Indian Summer liegt hinter uns. Auf unserem Weg durch Connecticut und den Staat New York bis nach Rhode Island haben sich die Bäume ein letztes Mal verändert. Zunächst hat der Herbst im Umland des kleinen Örtchens Kent noch sein Bestes gegeben, um in knalligem Rot und Orange selbst die Büsche und Rankpflanzen an den…