Mal was ganz Besonderes erleben: Hubschrauberrundflüge

Hubschrauber auf Gran Canaria
Hubschrauberrundflüge sind ein Erlebnis.

Zugegeben, es ist nicht die günstigste Art in die Luft zu gehen, aber Hubschrauberrundflüge sind wirklich außergewöhnlich. In der Regel kommt man dabei gerade in großen Städten viel näher aus der Luft an Wahrzeichen heran, als das mit einem Flugzeug jemals möglich wäre. Der Hubschrauber kann in der Luft stehen bleiben und ist um ein Vielfaches wendiger.

Hubschrauberrundflüge buchen – wie geht das?

Praktischerweise haben viele Portale wie getyourguide Hubschrauberrundflüge im Programm. Ansonsten geht es auch klassisch über die Suchmaschine.

Und was kostet das?

Der Preis ist von Destination zu Destination unterschiedlich: In New York waren es für 12 Minuten rund 200 Euro pro Person, in Dubai für 22 Minuten 169 Euro pro Person. Das hatte ich wiederum als Angebot bei Facebook gesehen, der Normalpreis liegt bei 229 Euro. 30 Minuten über Gran Canaria wiederum haben nur 170 Euro gekostet.

Was gibt es bei Hubschrauberrundflügen zu beachten?

  • Manchmal wird schon bei der Buchung nach dem Gewicht gefragt. Hier nicht schummeln, es wird sowieso nachgewogen. Also vielleicht den Flug an den Anfang des Urlaubs legen, damit die Waage keine böse Überraschung verrät. Ein etwas höheres Gewicht kann auch Vorteile haben: in Dubai war ich der Schwerste und durfte deshalb neben dem Piloten sitzen. So hatte ich die beste Sicht. 
  • Das Wetter ist wichtig. Bei Nebel oder Sturm kann der Hubschrauber nicht starten. Ein seriöser Anbieter erstattet dann die Kosten, wenn es keinen zeitnahen Ersatztermin gibt.
  • Vor jedem Flug gibt es – wie auch im Flugzeug – eine Sicherheitseinweisung. Gibt es im Fluggebiet viel Wasser, muss außerdem während des Fluges eine Schwimmweste getragen werden. 
  • Es wackelt. Wer Probleme mit Reiseübelkeit hat, sollte vorsichtig sein.

Mit dem Hubschrauber über Manhattan und zurück

In New York ist ein beliebter Heliport an der Südspitze Manhattans am East River. Von dort aus geht es dann in der Regel einmal an der Freiheitstatue vorbei, den Hudson hoch und wieder runter.

  • Hubschrauberrundflug in New York: Freiheitsstatue
  • Hubschrauberrundflug in New York: Central Park
  • Hubschrauberrundflug in New York: Freiheitsstatue
  • Hubschrauberrundflug in New York: One World Trade Center
  • Hubschrauberrundflug in New York: Heliport

Der Anbieter war Adrenaline.com. Wer mag, kann sich den ganzen Flug als YouTube-Video anschauen.

Alle Wahrzeichen Dubais mit dem Hubschrauber angeflogen

Die Hubschrauberrundflüge in Dubai beginnen auf dem Gelände der Dubai Police Academy. Von dort aus geht es dann um die Palmeninsel und den Burj Al Arab herum die Küste entlang bis nach Downtown und wieder zurück.

  • Hubschrauberrundflug in Dubai: Skyline mit Burj Khalifa
  • Hubschrauberrundflug in Dubai: Dubai Creek
  • Hubschrauberrundflug in Dubai: Sheikh Zayed Road
  • Hubschrauberrundflug in Dubai: Burj Al Arab
  • Hubschrauberrundflug in Dubai: Dubai Frame
  • Hubschrauberrundflug in Dubai: Palmeninsel

Der Anbieter war CityGuideLounge – hier wurde übrigens alles zur Buchung über einen sehr netten WhatsApp-Chat geregelt. 

Quer über Gran Canaria mit dem Hubschrauber

Auf Gran Canaria gibt es neben dem Hauptflughafen noch einen kleinen Flugplatz im Süden, der nicht mehr von Flugzeugen genutzt wird. Dort in San Augustin geht es dann mit dem Hubschrauber die Südküste entlang über die bekannten Ferienorte wie Playa des Ingles und Maspalomas, dann quer über die Insel mit ihren Schluchten zurück.

  • Hubschrauberrundflug auf Gran Canaria: Playa des Ingles
  • Hubschrauberrundflug auf Gran Canaria: Strand
  • Hubschrauberrundflug auf Gran Canaria

Der Anbieter existiert leider nicht mehr, einen anderen habe ich hier gefunden: Helidream

Natürlich können alle Touren je nach Anbieter und gebuchter Dauer abweichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: