Essen in den USA: Einweggeschirr oder Porzellan?

Frühstück in Tallahassee
Frühstück in Tallahassee

Ich reise gerne durch die USA. Was mich dort aber immer wieder ärgert, ist die Art, wie in Hotels Frühstück angeboten wird. Bis auf wenige Ausnahmen bekam ich das nämlich bisher überwiegend auf Wegwerfgeschirr und mit Einwegbesteck. Dabei spielt keine Rolle, wie gut oder teuer die Übernachtung im Hotel war: Das Frühstück kommt sehr oft auf Plastik daher. Nachdem zwei Menschen gefrühstückt haben, bleibt oft ein Müllhaufen aus Tassen, Schüsseln, Verpackung, Servietten und Besteck zurück.

Erstaunlicherweise gilt diese Erkenntnis nur fürs Frühstück. Geht es ums Abendessen, sieht das anders aus – allerdings sind hier die Erfahrungen sehr unterschiedlich. Ich denke, es hängt sowohl vom Staat als auch von der Örtlichkeit ab, in der man isst.

Unterhaltung auf Facebook
Unterhaltung auf Facebook

Hat Einweggeschirr mit Fast Food zu tun?

Interessant ist in diesem Zusammenhang auch die Frage, was eigentlich Fast Food ist: Wenn im Sternerestaurant ein Lammburger serviert wird, ist das dann Fast Food? Und falls nein: Was macht den Unterschied zum Burger im Schnellrestaurant? Grundsätzlich kommt das Essen in den USA sehr schnell auf den Tisch: Ist es darum Fast Food – selbst, wenn man es sich in einem Restaurant servieren lässt? Oder liegt es an den Ketten? Aber warum sollte dann Essen bei Wendy’s Fast Food sein, bei Cheesecake Factory aber nicht? Beides sind Ketten. Spricht man von Fast Food, wenn man sich das Essen an einer Theke selbst holt und auf dem Tablett zum Tisch balanciert? Auch das kann kein Definitionskriterium sein, denn bei Panera Bread gibt es trotz Selbstbedienung frische Suppen und Salate. Oder ist es Einweggeschirr, das Fast Food definiert? Das passt dann wieder nicht zu den Hotels.

Ich habe mir über diese Frage schon oft den Kopf zerbrochen und das Thema mit einigen Freunden diskutiert. Was macht Fast Food zum Fast Food? Und heißt Fast Food automatisch, dass das Essen schlecht ist? Falls Ihr darauf eine Antwort habt, freue ich mich auf Eure Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu