Stadtwandern in Köln: Decksteiner Weiher

Bei Sonnenschein gibt es kaum einen schöneren Ort in Köln als den Decksteiner Weiher. Der künstlich angelegte See in Lindenthal ist mit dem Fahrrad gut zu erreichen. Dazu fährt man die Gleuler oder die Bachemer Straße immer stadtauswärts. Leider ist er kein Geheimtipp unter den Kölnern. Heißt: Obwohl er nicht gut an den ÖPNV angebunden…

Abendspaziergang durch Mainz: Kurzaufenthalt in Rheinland-Pfalz

Die Temperatur liegt nur knapp über null Grad. Es hat den ganzen Tag geregnet, die Straßen glänzen im Licht der Laternen. Es ist gar nicht so spät, doch es ist Winter und früh dunkel. Ich könnte den Abend im Hotel verbringen, dort ist es warm, und vielleicht käme ein interessanter Film im Fernsehen. Aber nachdem…

Hannover: Was ich bei einem Tagesausflug entdeckt habe

Es ist ja oft so, wenn man beruflich unterwegs ist: Obwohl man in einer neuen Stadt ist, hat man nur wenig Zeit, sie kennenzulernen. So ging es mir jetzt in Hannover: Zwei Stunden vor meinem Vortrag, etwas Zeit danach – und dann noch wenige Stunden am nächsten Morgen, bevor mich der Zug weiterbringt. Ich bin…

Spaziergang durch Mainz: Auf den Spuren Gutenbergs

Der Domus Universitatis in Mainz – es ist über 20 Jahre her, dass ich dort studiert und in Mainz gewohnt habe. Heute startet an dem alten Gebäude, das weiß gestrichen und rötlich verziert ist, ein Spaziergang durch Mainz. Unter dem alten Universitätsgebäude soll Johannes Gutenberg begraben sein, einige Zeit hat es auch als Kaserne gedient. Von…

Köln: Besuch auf Melaten

Melaten ist viel mehr als nur ein Friedhof, es ist eine Ruhestätte, und zwar für Lebende und Tote. Die hohen Bäume, die die Hauptachsen des Friedhofs säumen, machen ihn zu einem Park. Leid, Krankheit, Sterben – das kann speziell an schönen Tagen hier sehr weit weg sein. Darum ist es auch kein Wunder, dass dort…