Ein Samstag in Düsseldorf: Kunst, Einkauf und Politik

In Köln gibt es alles: Einkaufsmöglichkeiten, Kultur und Restaurants. Warum also sollte man als Kölner nach Düsseldorf fahren? Ganz einfach: Weil’s Spaß macht! Darum sind wir an einem Samstagvormittag mit dem Regionalexpress aufgebrochen in die Landeshauptstadt. Zu einem Samstag mit Einkäufen, Museumsbesuch und gutem Essen.

Berlin: zwischen Wittenbergplatz und Gedächtniskirche

Viele Hauptstadtbesucher wollen einkaufen. Schließlich gibt es nirgendwo sonst in der Bundesrepublik so viele hippe Läden mit ungewöhnlichen Produkten wie in Berlin. Zugegeben: Wer auf der Suche nach Individualismus ist, wird auf der Tauentzienstraße, die den Wittenbergplatz mit der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche verbindet, eher nicht fündig. Denn dort sind eher die großen Ketten angesiedelt, die man in…

Eineinhalb Stunden Aufenthalt in Amsterdam Centraal

Der Hauptbahnhof in Amsterdam liegt leider nicht so gut wie unser Kölner Hauptbahnhof. Wer ins Zentrum möchte, muss schon einige Minuten gehen. Allerdings kann man auch im Hauptbahnhof ganz gut die Zeit verbringen. Der ist nämlich zumindest unterirdisch ziemlich neu gemacht und recht hübsch. Geblieben ist aber zum Glück das Grand Café, in dem ich…

Besuch in Münster

Münster im nordrhein-westfälischen Westfalen hat einen schönen historischen Kern mit vielen alten Häusern. Was mir dort jedes mal auffällt: Es gibt nicht so viele Ketten wie in anderen Städten – und trotzdem oder gerade deswegen kann man dort ganz gut einkaufen. Noch ein Pluspunkt: die Franchise-Filialen passen sich dem Stadtbild besser an als beispielsweise in…