Orte des Glaubens in Köln: Dom, Moschee und Synagoge

Christen, Juden, Moslems, Buddhisten – es gibt viele Religionen. Eines haben eigentlich alle gemeinsam: Einen Ort, an dem man sich versammelt, um auf seine Weise mit Gott zu kommunizieren. Das kann eine Kirche sein, ein Tempel, eine Moschee oder eine Synagoge. In Köln haben wir viele Glaubenshäuser, die man übrigens auch besichtigen kann.

20 Jahre Tag der offenen Moschee am 3. Oktober

1997 gab es den ersten Tag der offenen Moschee. Er findet jährlich am 3. Oktober statt, und soll seinen Ursprung laut Wikipedia in Köln haben. An diesem Tag können auch Nicht-Muslime Moscheen besichtigen und sich dort über die Religion informieren. In Köln-Ehrenfeld wird der 3. Oktober gut genutzt: Als ich 2013 schon einmal dort war,…