Paris: Zu Fuß rund um den Gare du Nord

Überall steigt Rauch in die Luft: Auf den Bürgersteigen werden Maiskolben gegrillt und Erdnüsse. Die Verkäufer haben dazu Einkaufswagen umgebaut: Durch die Gitterstäbe feste Pappstreifen und dünne Latten geschoben, darunter ein Eimer, in dem Kohle schwelt. Obendrauf das Gargut. Viele Passanten kaufen hier ein, bevor sie rechts abbiegen in den Marché Dejean in der Nähe…

Paris: Besuch in unruhigen Zeiten

Paris habe sich durch die Terroranschläge nicht verändert, sagte mir neulich eine Buchautorin, die einen Reiseführer über Paris geschrieben hat. Nur die Touristen hätten jetzt Angst, aber Paris sei noch immer Paris. Um ehrlich zu sein: Ich finde, Paris hat sich gewaltig verändert. Das beginnt bereits, als wir mit dem Thalys am Gare du Nord…

Paris: Viel mehr als Eiffeltum, Montmartre und Louvre

Paris ohne Eiffelturm? Kaum vorstellbar! Darum ist es auch gut und richtig, dass Touristen, die das erste Mal in der französischen Hauptstadt sind, dort hinaufsteigen. Natürlich gehört auch die Mona Lisa im Louvre zum Pflichtprogramm, ein Spaziergang zur Sacre Coeur und vielleicht eine Fahrt auf der Seine. Was aber macht man in Paris, wenn man…

Bestattungskultur und Friedhöfe als touristische Attraktionen

Natürlich: Eigentlich setzt man sich nicht gern mit dem Tod auseinander. Aber: Wer sich nicht damit auseinandersetzt, der verpasst auf Reisen einen Teil der Kultur und der Geschichte des besuchten Landes. Ich hatte das große Glück, in den vergangenen Jahren ganz unterschiedliche Bestattungskulturen zu erleben – in Indien, Polen, Antigua und vielen anderen Ländern. Einen…

Ein Wochenende in Paris

Paris groß genug, um dort eine Woche zuzubringen. Allerdings ist man danach wahrscheinlich ruiniert, denn die französische Hauptstadt ist teuer. Da die Zuganbindung beispielsweise an Köln aber exzellent ist, lohnt es sich auch, einfach einmal ein Wochenende in Paris zu verbringen. Wer noch nie dort war, muss natürlich zum Eiffelturm, ganz klar. Aber außer dem…