Analoge Erinnerungen: Antigua an Allerheiligen 2002

Allerheiligen, also der 1. November, ist in allen lateinamerikanischen Ländern ein großer Festtag. So auch in Guatemala. 2002 war ich in Antigua – und bin mit den Menschenmassen auf den Friedhof gegangen. Die Leute feiern dort mit den Verstorbenen, bieten ihnen Schnaps, Brot und Zigaretten und gedenken ihrer. Man lässt Drachen steigen, denn sie sind…

Gespräch mit Michael Mörth, einem Menschenrechtler in Guatemala

Bei meiner Reise durch Guatemala treffe ich Michael Mörth. Der gebürtige Dortmunder lebt schon seit vielen Jahren in Guatemala. Als Anwalt setzt er sich bei einer guatemaltekischen Organisation dafür ein, dass die Menschenrechtsverletzungen während des Bürgerkriegs aufgearbeitet und gesühnt werden. Der Artikel über mein Gespräch mit Michael Mörth wurde Anfang 2003 zuerst im ded-brief veröffentlicht:…

Im Gespräch mit einer Lehrerin in Guatemala

Rosa Maria Noriega de Benavides ist 48 Jahr alt. Sie lebt in Guatemala-City und arbeitet seit 21 Jahren als Grundschul-Lehrerin. Sie hat einen 18-jährigen Sohn. Ein zweites Kind wäre zu teuer gewesen. Ihr Mann ist Chemiker und verdient viel mehr als sie: 10.000 Quetzales im Monat. Das entspricht ungefähr 1.300 Euro. Monatlicher Verdienst: 3.000 Quetzales….