Nahegelegene Ausflugsziele für Reisen mit dem 9-Euro-Ticket finden

Pfingsten hat es gezeigt: Es ist keine gute Idee, dann mit dem 9-Euro-Ticket unterwegs zu sein, wenn alle damit fahren. Entsprechend solltest du versuchen, antizyklisch unterwegs zu sein. Diesen und andere Tipps für Bahnfahrneulige habe ich bereit veröffentlicht. Sinnvoll ist es außerdem, nicht auf den Strecken unterwegs zu sein, die besonders beliebt sind. Ich persönlich finde es auch wichtig, dass ich nicht zu lange in einer Regionalbahn fahre. Mehr als drei Stunden finde ich äußerst grenzwertig. Aber wie so oft gilt auch beim 9-Euro-Ticket: Sieh’, das Gute liegt so nah. Einige Tipps für Zugausflüge rund um Köln habe ich ja bereits gegeben. Hier liest du jetzt, wie du auch selbst auf für dich spannende, nahegelegene Ausflugsziele kommen kannst:

Den Streckenplan genau ansehen: Wo sind nahegelegene Ausflugsziele?

Lade dir den Streckenplan deiner Region herunter. Den VRS-Linienplan findest du natürlich auch online. Schau’ dir die einzelnen Haltestellen an: Gibt es einen Ort, an den du schon immer einmal fahren wolltest? Dann ist jetzt eine gute Gelegenheit dazu. In einem weiteren Artikel erkläre ich, wie du eine passende Zugverbindung im Internet oder in der App findest.

Mit einem Radius arbeiten

Im Buch Mikroabenteuer (Werbe-Link zu Amazon) von Christo Foerster habe ich gelesen, dass man einen Radius um seinen Wohnort legen soll. Und dann sieht, wie weit man zu Fuß, mit dem Rad – oder in unserem Fall eben mit dem Nahverkehr kommen kann und will. Mit Calcmaps geht das kostenfrei und sehr einfach. Ich habe 20 Kilometer eingegeben, weil ich denke, eine solche Distanz lässt sich einfach und schnell mit dem ÖPNV zurücklegen. 

Dann bin ich in Google Maps gewechselt. Die Orte auf der Radiuslinie waren mein Anhaltspunkt, um nahegelegene Ausflugsziele zu finden. Wenn du dann in Google Maps hineinzoomst, siehst du unter Umständen Sehenswürdigkeiten oder Wanderwege innerhalb des Radius, die du noch nicht kennst. Oft führen die weiteren Informationen zu dieser Kennzeichnung auf eine Internetseite. Ich habe so zwei Wanderwege, ein Museum und einen Burgbiergarten gefunden, die ich an den kommenden Wochenenden mit dem 9-Euro-Ticket erleben möchte.

Nahegelegene Ausflugsziele mit einem Blick in ein Buch werfen

Es gibt sehr viele Bücher zum Thema Zugreisen. Mir hat der DK-Verlag das Buch „Die schönsten Reisen mit dem Zug(Werbe-Link zu Amazon) zur Rezension geschickt. Darin gibt es zwei Reisen in Deutschland, eine am Bodensee und eine in Nordost-Mecklenburg. Die in Nordost-Mecklenburg besteht aus sieben Stationen. Die Fahrten zwischen diesen Bahnhöfen sind nie länger als zwei bis drei Stunden. Das ist also eine perfekte Strecke für eine mehrtägige Zugreise mit dem 9-Euro-Ticket. 

Wenn du dir nicht alle diese Bücher kaufen möchtest: Ein Ausweis für die Stadtbibliothek kostet im Jahr etwa 30 Euro. Viele Bücher kannst du auch online ausleihen. Schau dort doch einmal, ob du ein Buch über schöne Eisenbahnstrecken in Deutschland findest, die für dich eine Vorlage sein könnten.

Ins Ausland fahren

Von Köln aus ist man ja schnell in den Niederlanden, Belgien und Frankreich. Warum nicht mit dem 9-Euro-Ticket an die Grenze fahren? Zum Beispiel zum Shoppen nach Roermond. Die Fahrt zwischen dem letzten Bahnhof in Deutschland und Roermond kostet dann etwa 6 Euro. Wenn du mehr aus dieser Fahrt machen möchtest, bleibst du am besten über Nacht. Roermond hat nämlich mehr zu bieten, als nur das Factory Outlet. Ich habe über die Stadt bereits früher geschrieben. 

Ähnlich kannst du vorgehen, wenn du beispielsweise nach Enschede fahren möchtest, nach Basel, nach Venlo, Nijmegen, Eupen, Luxemburg, Straßburg, Colmar, Mühlhausen, Bregenz, Salzburg, Marienbad oder Stettin.

Wollen wir uns bei Instagram verbinden?

Magst du, was du hier liest? Dann abonniere gerne den kostenlosen Newsletter. Falls du meine Arbeit noch mehr fördern möchtest, kannst du auch gegen eine geringe monatliche Gebühr Mitglied der Op Jück Community werden. Je nach Paket kannst du so mehrfach jährlich auf ein kleines Geschenk hoffen oder dich über eine individuelle Postkarte freuen. Mehr erfährst du hier.

Wer schreibt hier? Bettina Blass

Bettina Blaß ist Bloggerin, Buchautorin und Verbraucherjournalistin. Sie gibt Seminare und Workshops rund das Internet wie beispielsweise "Personal Branding" oder "Online publizieren". 2021 hat sie das Buch "Zu Fuß durch Köln" herausgebracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.