Mittagstisch im Mongo’s in Köln-Deutz

Lunch im Mongo's
Lunch im Mongo’s

Wer keine Lust auf Kantinen hat, kann in Köln in vielen Restaurants einen relativ günstigen Mittagstisch bekommen. Im Mongo’s in Deutz beispielsweise, gegenüber vom Bahnhof, unten im LVR-Gebäude. Serviert werden dort asiatisch angehauchte Speisen und exotische Fleischsorten wie Känguru, Springbock und Krokodil. Wir hatten einen Groupon-Gutschein für einen Business Lunch: eine Suppe, eine Hauptspeise, ein Nachtisch und ein alkoholfreies Getränk. Um den Gutschein einsetzen zu können, musste man einen Tisch übers Internet reservieren.

Das dauert!

Als wir um zehn vor 12 ankamen, war zwar die Tür bereits geöffnet, aber man hatte noch nicht auf, und bat uns darum, draußen zu warten. Wir setzten uns auf der Terrasse an einen Tisch und warteten. Fünf vor 12 kam eine kleine Gruppe, die jetzt schon das Restaurant betreten durfte. Und dann passierte nichts mehr. Also haben wir uns um kurz nach 12 drinnen nochmals angemeldet und mitgeteilt, dass wir draußen sitzen. Dann passierte wieder nichts mehr. Das war besonders darum erstaunlich, weil außer uns nur zwei Tische mit jeweils drei Personen innen besetzt waren, alle hatten Gutscheine – es hätte also ziemlich schnell gehen müssen, die Bestellungen aufzunehmen.

Nach rund einer Viertelstunde, als ich gerade fragen wollte, ob man uns vergessen hat, kam dann doch noch eine Bedienung an unseren Tisch. Wir hatten mit unserem Gutschein die Wahl zwischen Rind, Huhn und vegetarisch, zusätzlich durften wir eine Soße wählen. Die gewählte Soße meiner Begleitung fand die Bedienung unpassend, also gab sie einen Rat, was besser schmecken könnte.

Das geht besser

Jetzt passierte wieder längere Zeit nichts. Irgendwann kamen die Getränke, und als ich schon dachte, dass das Essen nie mehr käme, wurde es schließlich doch noch gebracht. Auch das war erstaunlich, schließlich musste man ja reservieren. Dementsprechend müsste bekannt sein, wie viele Leute das Business-Lunch Menü bekommen, und es sollte sich gut vorbereiten lassen. Angerichtet waren Vor-, Haupt- und Nachspeise auf einem langen Teller, das sah ganz schön aus. Leider war mein Essen ziemlich kalt, und ich glaube nicht, dass es daran lag, dass ich auf der Terrasse gegessen habe. Vermutlich hatte es eher drinnen länger gestanden. Der Nachtisch wurde in einem kleinen Glas serviert, das von einem deutlichen Fingerabdruck verziert war. Und für den Nachtisch hatten wir keinen Löffel bekommen, sondern den Suppenlöffel benutzt.

In der Zwischenzeit war es auf der Terrasse ziemlich voll geworden – viele Mitarbeiter aus den umliegenden Firmen saßen hier im zarten Sonnenlicht, einige hatten asiatische Geschäftspartner dabei. Ich vermute, dass das Mongo’s die Groupon-Besucher eigentlich gar nicht braucht, weil es sowieso immer voll ist. Mich hat der Business-Lunch leider auch nicht genügend überzeugt, um wieder zu kommen. Das Essen war zwar ganz gut. Es dauerte aber viel zu lange für einen Mittagstisch, bevor es serviert war, und die Temperatur sowie der Service haben leider auch nicht für Pluspunkte gesorgt. Schade!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.