Geschmacksache: Tee von Babingtons Tea Rooms

Das ist eine kuriose Geschichte: Zwei britische Ladys ziehen nach Rom und eröffnen im Land der Cappuccinos einen Teesalon. Wohlgemerkt im Jahr 1893, zu einer Zeit, als es unüblich war, dass Frauen ein eigenes Geschäft hatten. Ich gebe zu, dass ich noch nie von Babingtons Tea Rooms, so der Name des Tee-Salons,  gehört habe. Bis ich…

Mecklenburg-Vorpommern: Tagesausflug von Usedom nach Rügen

Ich war skeptisch: Sollten wir wirklich von Usedom nach Rügen fahren? Und das, obwohl wir nur ein verlängertes Wochenende auf der zweitgrößten deutschen Insel verbrachten? Obwohl die Anreise von NRW zeitintensiv ist und man selbst dann Stunden im Auto sitzt, wenn man bis Berlin geflogen ist? Auch nach Rügen sind es von Usedom nochmals gute…

Argentinien: Immer das Nationalgetränk Mate dabei

Der Mate. Klar hat man schon oft gehört, dass Argentinier nicht ohne ihn leben können. Allerdings dachte ich nach den ersten Tagen in Buenos Aires, das sei ein Gerücht. Wohl hatte ich auf der Fähre nach Montevideo einige Leute mit den zugehörigen Utensilien gesehen, aber das waren eher wenige. Jetzt, nach vier Wochen, weiß ich…

Wo Tee wächst: Cameron Highlands

Nach zwei Stunden in einem Boot hat uns die Zivilisation wieder. Aber das Wetter ist auf rund 2.000 Metern anders als im Dschungel: Es ist kalt. Hinzu kommt natürlich, dass die Luft dünner ist. Das zeigt sich deutlich an einer Tüte grüner gepoppter Erbsen, das ist hier so ein Knuspersnack wie Erdnussflips bei uns. Die…