Sauerland: Burg Bilstein, Biggesee und Atta-Höhle

Ich glaube, ich sehe nicht richtig: Da sitzt der leibhaftige Froschkönig vor mir, luckt aus einem Brunnen hervor. Und als ich mich umdrehe, das sehe ich das Spieglein, Spieglein an der Wand. Schneewittchen war also auch schon hier. Ich bin offensichtlich in einem Märchenbuch gelandet an diesem einen Wochenende in Lennestadt in Nordrhein-Westfalen. Hier thront…

Audio: Rund um die Freusburg: Wandern, Wildpark und Bergwerkseinfahrt

Man fährt nur etwa eineinhalb Stunden von Köln aus – und ist in einer anderen Welt. Die Großstadt für ein Wochenende eintauschen gegen echtes Burgfeeling und viel Natur, das geht ganz schnell. Timo und Bettina unterhalten sich über ein Wochenende auf der Freusburg. Dort kann man nämlich in der Jugendherberge übernachten. So bekommt man zumindest ein bisschen Burggefühl geliefert, und hat genügend spannende Dinge direkt vor der Tür, die ein Wochenende gut füllen können: Rund um die Freusburg locken Wanderwege in einen sattgrünen Wald, nach einigen Kilometern mit dem Auto gibt es andere Attraktionen. Ein Kletterwald, ein Wildpark – und ganz besonders toll: ein altes Bergwerk, in das Besucher mit der Bahn einfahren. Unter Tage ist ein ganz besonderes Erlebnis. Hört hier rein oder klickt für mehr Informationen: https://opjueck.de/rund-um-die-freusburg-jugendherberge-wald-und-bergwerk/

Brodenbach an der Mosel: Genuss und Natur

679 Menschen wohnen in Brodenbach an der Mosel. Das sind etwa halb so viele, wie bei mir in der gesamten Wohnanlage in Köln-Ehrenfeld. Dementsprechend schnell lässt sich das Dörfchen durchqueren: Von einem Ortsschild zum anderen, entlang der vielbefahrenen Straße, die nach dem parallel verlaufenden Fluss Moselufer heißt, braucht man nur wenige Minuten. Vom Fluss weg…

Schottland: Schlösser und Burgen

Eines kann man nicht verpassen in Schottland: Schlösser. Gefühlt steht  an jeder Straßenecke ein Schloss, eine Burg oder eine Ruine. 3000 sollen es früher einmal gewesen sein, sagte mir Visit Scotland. Doch wie so oft ist es auch eine Frage der Definition: Zählt man beispielsweise auch Paläste und Herrenhäuser dazu? Sie sehen zwar häufig wie…

Elsass: Unterwegs auf der Weinstraße

Burgen, gepflegte Dörfer und viele Winzer – das findet man an der Weinstraße im Elsass. Sie zieht sich von Marlenheim im Norden bis Than im Süden, mehr oder weniger parallel zum Rhein und den Vogesen. Und um das gleich zu Beginn zu sagen: Es ist nicht ganz einfach, ihr zu folgen. Zwar ist sie eigentlich…

Altena: Ausflug in die Zeit der Ritter und Burgfräulein

Nein, bequem ist anders. Das stelle ich fest, nachdem ich nur wenige Sekunden auf der Strohmatratze im Mädchensaal der ersten Jugendherberge weltweit gelegen habe. Der ist nämlich im Keller der Burg Altena, dort wurde auf Betreiben des Lehrers Robert Schirrmann 1914 die erste Jugendherberge der Welt eröffnete. Schirrmann wollte es jungen Menschen jeglicher Herkunft ermöglichen,…

Kaiserburg in Nürnberg

In Nürnberg muss man auf jeden Fall Lebkuchen kaufen, Nürnberger Bratwürstchen essen und die Kaiserburg besichtigen: Erwähnt wurde sie erstmals im Jahr 1050, erfahre ich bei einer Stadtführung im Rahmen meiner Bloggerreise. Doch tatsächlich war sie nie bewohnt. Sie stand für gewöhnlich leer – bis auf die Zeiten, zu denen der Kaiser Nürnberg besuchte. Dann…

Warum ich mich auf der Wewelsburg wie ein Staubkorn fühlte

Zugegeben, der Name klingt totlangweilig: „Historisches Museum des Hochstifts Paderborn“. Aber alleine das Gebäude, in dem das Museum untergebracht ist, ist ein wahres Schmuckstück. Die Wewelsburg in Nordrhein-Westfalen ist nämlich die einzig geschlossene Dreiecksburg in Deutschland, gebaut wurde sie im 17. Jahrhundert. Ihre dicken Mauern und die trutzigen Türme haben viele Geschichten erlebt, und Gleiches…

Auf dem Hardenberg: Burgbesichtigung und Waldspaziergang in Niedersachsen

Nörten-Hardenberg. Ein Name, den ich bisher noch nie gehört habe. Ich stelle fest, es ist eine Stadt mit gut 8.000 Einwohnern in Niedersachsen, nur etwa 15 Auto-Minuten vom Hauptbahnhof Göttingen entfernt. Auf einem Berg über dem Ort drohnt eine Burgruine, gefährlich nah an den Abgrund gebaut. Die Bauherren hatten ein gewisses Gottvertrauen, so scheint es,…

Immer einen Besuch wert: die Wartburg

Selbst wenn man sich überhaupt nicht für Geschichte interessiert, ist die Wartburg bei Eisenach in Thüringen einen Besuch wert. Sei es, dass man auf der Autobahn an ihr vorbeifährt – dann lohnt sich zumindest ein kurzer Abstecher. Oder sei es, dass man ganz gezielt nach Eisenach fährt, um sich dort länger aufzuhalten.