Shake it up Class im Hard Rock Café – Mini-Cocktailkurs mit Freunden

Vom Klassiker bis zum Trend-Getränk: Shake it up Class im Hard Rock Café in Köln
Vom Klassiker bis zum Trend-Getränk: Shake it up Class im Hard Rock Café in Köln

Wusstet Ihr, dass die Strawberry Basil Lemonade das meistverkaufte Getränk im Hard Rock Café in Köln ist? Das habe ich bei einem Mini-Cocktailkurs im Rahmen einer Presseveranstaltung erfahren. Und natürlich weiß ich jetzt auch, was alles hineingehört: kleingeschnittene Erdbeeren, Basilikumblätter, der hausgemachte Zuckersirup, Mineralwasser, sehr viel Eis – und schließlich noch die süß-saure Limonade, die ebenfalls im Haus selbst hergestellt wird. Das Ganze wird gut vermischt – et voilà. Nicht zu süß, nicht zu bitter.

Klassiker und neue Kreationen in der Shake it up Class 

Wer lieber Alkohol mag, entscheidet sich vielleicht für einen der Klassiker: Whiskey Sour. Im Hard Rock Café wird er mit einem angeflammten Stück Orangenschale und einer Kirsche serviert. Man mischt ihn hier mit selbstgemachtem braunen Zuckersirp und Angostura. Auch der Long Island Ice Tea ist ein alter Bekannter: Rum, Wodka, Tequila, Gin – das Ganze gemischt mit Cola. Angeblich, so erzählt uns Lloyd Gray, der Assistant General Manager im Hard Rock Café in Köln, haben die Bauarbeiter in New York diese Mischung früher aus Plastikflaschen getrunken, um während der Arbeit durch den Tag zu kommen. Und da das Getränk so harmlos wie Eistee aussieht, kam es zu seinem Namen.

Deutlich ungewöhnlicher ist allerdings der Blueberry Cosmo mit Wodka, Holunderblüten- und Blaubeersirup, Zitronensaft und Soda. Das alles wird ordentlich durchgemischt und mit vielen Eiswürfeln gekühlt sowie schließlich mit einer Brombeere garniert. Ich habe mich daran versucht, und das war gar nicht so einfach: Beim Shaken ist es wichtig, von hinten nach Vorne und über der Schulter mit viel Kraft die ineinander gedrückten Becher zu schütteln, hat mir Davidson Idahosa erklärt. Um die beiden Becher wieder zu trennen, schlägt man fest mit dem Handballen gegen den unteren Becher, so sagt er. Bei mir hat das leider nicht geklappt. Der Cocktail hat trotzdem geschmeckt.

Die so genannte Shake it up Class dauert 30 Minuten und kann ab sieben Teilnehmer*innen gebucht werden. Im Preis ist je ein Cocktail sowie Finger Food enthalten.

Finger Food zur Begleitung

Frittiertes Finger Food
Frittiertes Finger Food

Bei unserem Pressetermin gab es als Finger Food übrigens frittierte Zwiebelringe und Hähnchenstücke sowie Krabben. Mein Favorit waren aber die South Western Spring Rolls, eine Art Tex-Mex-Frühlingsrolle mit schwarzen Bohnen und Mais. Ziemlich scharf – und übrigens vegetarisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.