Italien: Welche 4 Ausflüge rund um Como sich lohnen

Como ist bestens als Ausgangspunkt für Tagesausflüge in Norditalien geeignet. Besonders bequem geht das natürlich mit dem Zug. So fährt man beispielsweise jeweils eine gute Stunde nach Monza oder Mailand. Beide Städte sind grundverschieden. Auch mit dem Auto sind spannende Ausflüge rund um Como möglich.

Ein Tag in der Modemetropole Mailand

Italien: Welche 4 Ausflüge rund um Como sich lohnen
Mailand: Eine gute Stunde von Como entfernt

Mailand ist die zweitgrößte Stadt Italiens, die größte Stadt in der Lombardei. Entsprechend wuselig geht es dort zu. Was sofort auffällt: Die Italiener*innen sind viel besser gekleidet als die Deutschen. Das mag auch daran liegen, dass Mailand eine der führenden Modemetropolen der Welt ist. Wer nicht viel Zeit hat und möglichst viel sehen möchte, sollte sich ein Hop on hop off Tagesticket kaufen. Achtung, die Haltestellen sind nicht ganz einfach zu finden.

Top: Der Mailänder Dom ist ein Muss bei den Ausflügen rund um Como

Mit dem großen roten Doppeldecker fährt man durch die Altstadt, vorbei am Mailänder Dom und der Scala. Aber auch in das moderne Business-Viertel der Stadt. Sehenswert ist das Castello Sforzesco nahe am Bahnhof Milano Cadorna. Von dort kann man bequem über die Via Dante bis zum Mailänder Dom gehen. 

Tipp: Es gibt verschiedene Tickets, um den Dom zu besichtigen. Ich würde wieder das Ticket kaufen, mit dem man über das Domdach gehen kann, den Duomo Pass. https://www.duomomilano.it/en/ Dort ist man den filigranen gotischen Streben sehr nah. Es lohnt sich, sie genau anzusehen, denn sie sind ganz unterschiedlich gestaltet. 

Mit diesem Ticket kommt man auch ins Innere der Kathedrale – und das, ohne in der langen Schlange vor der Eingangstür anstehen zu müssen. Denn es entscheiden sich weniger Besucher für den Gang über das Dach als für das Innere des Doms. Obwohl die Dachbegehung deutlich spannender ist, finde ich.

Neben dem Dom ist die Galleria Vittorio Emanuele II mit ihrem hohen Glasdach. Auch wenn man gar nichts kaufen möchte, sollte man einmal hindurch gehen. Die Galleria war die erste überdachte Einkaufspassage der Welt.

Monza: Stadt mit Park

Auch nach Monza fährt man etwa eine Stunde mit dem Zug. Monza ist viel kleiner als Mailand. Dafür ist es nicht so überlaufen. Die schmucke Altstadt kann man gut vom Bahnhof zu Fuß erreichen. So kommt man auch zum Dom der Stadt. Das Besondere an ihm sind die schwarzen und weißen Steine in der Fassade. Das sieht sehr hübsch aus. 

Italien: Welche 4 Ausflüge rund um Como sich lohnen
Der Dom in Monza

Von dort geht man nochmals gute 15 Minuten bis zum Park, dem Parco di Monza. Er ist deutlich größer als der New Yorker Central Park. Dort ist auch die Formel 1 Strecke. Im Park kann man ewig spazieren gehen. Wir sind bis zu einem Café gegangen und haben in den letzten Herbstsonnenstrahlen Kuchen gegessen. 

Ausflüge rund um Como: Auf nach Bergamo

Italien: Welche 4 Ausflüge rund um Como sich lohnen
Kathedrale in Bergamo

Nicht ganz so einfach ist Bergamo zu erreichen. Wir haben uns für eine Autofahrt entschieden. Weil man auf vielen Landstraßen unterwegs ist, braucht man für die knapp 100 Kilometer gut eineinhalb Stunden. Sinnvollerweise parkt man im unteren, modernen Teil der Stadt. Dort gibt es einige Parkhäuser. Dann geht man zu Fuß zur Seilbahn in die Oberstadt. Und dann bummelt man durch die schmalen Gassen der Altstadt, die UNESCO Weltkulturerbe ist. Sicherlich einer der schönsten Ausflüge rund um Como.

Über die Grenze nach Lugano

Ebenfalls mit dem Auto sind wir über die Grenze nach Lugano in der Schweiz gefahren. Das ist nicht weit. An der Schweizer Grenze ist man in etwa 15 Minuten. Nach Lugano sind es etwa 45 Minuten. Lugano ist natürlich ganz anders als Bergamo oder Monza: Es ist eine mondäne Stadt mit vielen teuren Läden. Im Zentrum fährt ein Boot ab Richtung Gadrigna und wieder zurück. Das Ticket ist für deutsche Verhältnisse teuer. Es war allerdings in unserem Urlaubspaket enthalten. Schön ist diese fahrt durchaus: Man hat einen tollen Blick auf viele kleine, einzelne Häuschen am Seeufer, auf die Berge und auf Dörfer mit bunten Häuschen.

Wie weit ist es von Como nach Mailand?

Von Como nach Mailand fährt man mit der Bahn in etwa einer Stunde. Ein Zug fährt am zentral gelegenen Bahnhof Como Lago ab. Mit dem Auto würde ich nicht fahren – der Verkehr in Mailand ist stressig.

Wie heißt der Grenzübergang bei Como?

Wer aus Deutschland kommt, wird vermutlich in Chiasso über die Grenze zwischen der Schweiz und Italien fahren. Eigentlich geht das unproblematisch, auch wenn sich der Verkehr etwas staut. Bei unserem Ausflug nach Lugano sind wir weiter zum Lago Maggiore gefahren, haben ihn mit der Fähre überquert und sind dann wieder über Chiasso nach Como gefahren. Alles in allem haben wir an diesem Tag viermal die Grenze überquert, einmal sind wir kontrolliert worden.

Wie heißt der See bei Como?

Como liegt am Comer See. Über ihn kann man mit dem Boot bis Bellaggio fahren. Einen schönen Blick auf den See hat man aus Brunate. 

Magst du, was du hier liest? Dann abonniere gerne den kostenlosen Newsletter. Falls du meine Arbeit noch mehr fördern möchtest, kannst du auch gegen eine geringe monatliche Gebühr Mitglied der Op Jück Community werden. Je nach Paket kannst du so mehrfach jährlich auf ein kleines Geschenk hoffen oder dich über eine individuelle Postkarte freuen. Mehr erfährst du hier.

Wer schreibt hier? Bettina Blass

Bettina Blaß ist Bloggerin, Buchautorin und Verbraucherjournalistin. Sie gibt Seminare und Workshops rund das Internet wie beispielsweise "Personal Branding" oder "Online publizieren". 2021 hat sie das Buch "Zu Fuß durch Köln" herausgebracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.