Wochenendausflug nach Kassel

Brüder Grimm Museum
Brüder Grimm Museum

Kassel? Na klar, geht es um die Stadt in Hessen, denken alle sofort an die Documenta, die weltweit größte Ausstellung zeitgenössischer Kunst. Sie findet alle fünf Jahre statt – und dann ist die Stadt voll mit Touristen. Dabei lohnt sich der Besuch auch zu anderen Zeiten. Denn erstens ist das Stadtbild geprägt von Kunst: an vielen Orten sieht man Skulpturen wie Bilderrahmen oder den Himmelsstürmer. Hinzu kommt, dass Kassel einige sehenswerte Museen hat:

  • Das Brüder Grimm Museum. Die großen deutschen Märchenerzähler gingen nämlich in Kassel zur Schule.
  • Das Spohr Museum informiert über die Musik von Louis Spohr, der Ehrenbürger Kassels ist.
  • Das Museum für Sepulkralkultur – ein Museum, das sich dem Thema Tod und Bestattung annimmt. Hier gibt es nicht nur Informationen zur deutschen Bestattungskultur, sondern es geht auch um die weltweiten Gepflogenheiten der Menschen mit dem Tod. Eines der sehenswertesten Museen, die ich je gesehen habe!

Ausflug zur Wilhelmshöhe

Abgesehen davon gibt es in Kassel natürlich die Wilhelmshöhe, der größte Bergpark Europas. Dort kann man wunderbar spaziergehen und hat einen herrlichen Ausblick über die Stadt. Besonders sehenswert sind hier die Wasserspiele. Monika Fuchs hat sie auf Travel World Online ausführlich beschrieben. Der Bergpark ist übrigens UNESCO Weltkulturerbe.

Da Kassel gut mit dem ICE zu erreichen ist, ist die Stadt bestens geeignet für einen Wochenendausflug.

Ein Kommentar auch kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.