Willkommen in Kakuma

Nein, Kakuma ist kein neuer touristischer Hotspot. Im Gegenteil ist die Stadt im Nordwesten Kenias, im Turkana County, ein Platz, an dem man eher nicht sein möchte. Denn in Kakuma ist das zweitgrößte Flüchtlingslager des Landes. Rund 200.000 Menschen leben dort, die meisten stammen aus dem Sudan oder Somalia, aus Ländern also, in denen seit…

Neuer Kalender mit Bildern aus Tansania

Zwei Jahre liegt meine Zeit als ehrenamtliche Reporterin in Tansania jetzt zurück, sogar fast schon drei. Aus den fünf Wochen in den Usambarabergen wurden Blogbeiträge, eBooks und Posterbücher. Ab 2015 gibt es bei Calvendo auch einen Kalender mit Bildern aus den Dörfern Yamba und Milingano. Wie immer bei den Projekten, die mit dieser Zeit in…

Begegnung mit einer Ehrenamtlichen

Sie sah nicht wie typische Volontouristin aus: zwischen 40 und 50, dickes, verschwitztes, gewelltes rot-braunes Haar, füllig. Trekkinghose und zwei Tanktops übereinander, Trekkingsandalen. Ein Tuch, schwarz mit weißen Blüten, das sie mal über die Schulter legte, mal als Halstuch benutzte, weinrote Fleecejacke. Nahezu sechs Stunden schlief sie im Flieger von Dubai kommend neben mir, dann…

Neues eBook: So lebt Aloisia in Tansania

Als ich 2012 in Tansania war, habe ich das Mädchen Aloisia und ihre Familie kennengelernt. Sie ist ein gutes Beispiel dafür, wie unterschiedlich das Leben von Kindern in Deutschland und Tansania verlaufen kann. Mithilfe eines Übersetzers der britischen NGO Village Africa konnte ich mit ihr und ihrer Mutter reden, durfte Fotos machen und die Familie…

Voluntourismus: Hilfsprojekt statt Baustelle

Sich im Urlaub ehrenamtlich engagieren, das gefällt vielen Leuten besser, als einfach nur am Strand zu liegen. Markus Werner ist einer von ihnen. Er engagiert sich in Rumänien: Man kann auch mal was zurückgeben“, sagt Markus Werner. „Ich bin Anfang 50, habe alles, was ich brauche, bei mir ist alles im Leben rund gelaufen.“ Und…

4 Wochen als Voluntouristin in Tansania

Zugegeben: Als ich in dem weißen Geländewagen eingequetscht zwischen elf weiteren Ehrenamtlichen aus Großbritannien, Australien und Schottland sitze, frage ich mich, warum ich mir das antue. Rund vier Stunden holpert der Wagen von Tanga aus gen Westen in die Usambaraberge, über eine rote Lehmstraße, die immer enger wird, bis sie schließlich nicht mehr als ein…

Begegnungen in Tanga, Tansania

„Hallo. Wo kommst Du her? Wie heißt Du?“ – nachdem die üblichen Eingangsfragen geklärt sind, eröffnet mir der junge Mann im T-Shirt der argentinischen Nationalmannschaft und mit einer schwarzen Baseballmütze auf dem Kopf, dass ich in seinem DVD- und CD-Verkaufsstand sitze, einer Nische in der Außenwand der Post in Tanga, Tansania. Samahani, entschuldige ich mich,…