Tagesausflug von Buenos Aires nach Uruguay

In Colonia de Sacramento
In Colonia de Sacramento

Eigentlich ist Colonia de Sacramento in Uruguay gar nicht existent, so klein ist es. Aber die Altstadt, weiter kommen Touris sowieso nicht, ist ganz süß: einstöckige Kolonialbauten, viele Bäume, Wasser und Sonne. Dort gibt es außerdem Restaurants und Kunstläden, in denen die Besucher praktischerweise oft in mindestens drei Währungen zahlen können. Dazu ein kleiner Leuchtturm, auf dem sich aus Mangel an Alternativen Touristen stauen. Vom Fährhafen ist es nur ein kurzer Spaziergang ins Touristenzentrum Altstadt.

Anreise von Buenos Aires nach Uruguay

Mit Buquebus den Rio de la Plata überqueren. Buquebus sitzt im Hafen von Buenos Aires und ist ein Fährunternehmen mit Verbindungen nach Colonia de Sacramento und Montevideo. Die Fähre nach Colonia de Sacramento braucht eine Stunde. Die Aus- und Einreise ist sehr schnell und unbürokratisch geregelt: Man bekommt einen argentinischen Ausreisestempel, der Pass wird an einen uruguayischen Mitarbeiter weitergegeben. Er macht den Einreisestempel seines Landes in den Reisepass, und schon kann man im Warteraum Platz nehmen. Die Rückreise funktioniert genauso: Im Fährgebäude von Colonia de Sacramento gibt es den Ausreisestempel, und den argentinischen Einreisestempel. Wichtig: Mindestens eine Stunde vor Abfahrt im jeweiligen Fährgebäude sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu