Tansania: Karibu heißt Willkommen

Klein ist Taxifahrer Henry, nicht mehr der jüngste, und er lächelt mich unfassbar sympathisch an, als ich aus dem Flughafengebäude in Daressalam, Tansania komme. Fünf Wochen werde ich hier bleiben, davon arbeite ich vier Wochen als ehrenamtliche Reporterin in den Usambarabergen. Strom und fließendes Wasser wird es dort nicht geben. Doch jetzt habe ich erst…