Tagesausflug nach Grasse: Stadt des Parfüms und der Geschichte

Es muss gestunken haben in der Stadt, damals im Mittelalter, als auf dem Marktplatz Leder gegerbt wurde. Kaum vorstellbar, dass daraus die Welthauptstadt des Parfüms wurde. Aber: In Grasse kam um 1600 der Trend auf, Lederhandschuhe zu parfümieren. Eigentlich kein Wunder, denn rund um die Stadt wuchsen und wachsen noch heute wohlriechende Pflanzen, die man…

Grasse: Wo Artenvielfalt mehr als nur ein Wunsch ist

Ganz hinten, unter den Ästen der Olivenbäume, kann man die ockerfarbenen Häuser von Grasse noch erahnen. Doch während in der Stadt ein ziemliches Gewimmel von Menschen, Autos, Bussen und Lastwagen herrscht, sind die Gärten des internationalen Parfümmuseums, les jardin du musée international perfumerie, ein ausgesprochen paradiesischer Ort: Hier wimmelt es zwar auch, aber es sind Ameisen,…