Lecker Essen in Köln: Indian Masala in Deutz

Schöne Farben beim indischen Essen
Schöne Farben beim indischen Essen

Was da von der indisch aussehenden Dame an den Tisch gebracht wird, scheint heiß zu sein, richtig heiß: Rauch steigt von den fischförmigen, gusseisernen Pfannen auf, kleine Fettperlen spritzen auf die Papierservietten, die dünnen Zwiebel- und Paprikastreifen unter Hühnchen, Lamm und Garnelen brutzeln noch. Mixed Grill, ein gemischter Grillteller, ist tief rot gefärbt durch Würzpaste, die andere, Chicken Tikka, knallgelb. Das sieht hübsch aus und schmeckt mit dem Reis, der in einem kleinen Kupferkessel auf den Tisch gestellt wird, auch sehr gut.

Mittags auf jeden Fall reservieren

Mittagstisch im Indian Masala
Mittagstisch im Indian Masala

Das Indian Masala ist ein kleiner Raum mit etwa zehn Tischen, die Wände sind rot gestrichen, es hängen wenige Bilder an den Wänden. Und kurz nach 12 Uhr mittags an einem Freitag gibt es hier keinen freien Platz mehr, denn die Angestellten der umliegenden Firmen kommen offensichtlich gerne hierher, um Mittag zu essen. Ich bin mit einer Kollegin dort, um mit ihr die Inhalte eines Workshops zu besprechen, den ich bald in ihrem Haus geben werde.

Dass wir nicht alleine sind, ist nicht verwunderlich, denn das Essen ist super lecker und sehr authentisch, wie ich nach meiner Reise durch Indien bestätigen kann. Ganz günstig ist es allerdings nicht: Andere Restaurants bieten den Mittagstisch für unter zehn Euro mit Getränk an. Das ist im Indian Masala kaum zu schaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: