Fünf Stunden in Stavanger

Auf meiner ersten Kreuzfahrt hatte ich zunächst Angst, dass ein Landausflug mit zehn Stunden Aufenthalt zu kurz sein könnte. Aber für Stavanger reichen auch fünf Stunden. Als wir gegen halb neun das Boot verließen, schien die Stadt noch zu schlafen. Praktischerweise liegt die Altstadt mit ihren weißen Holzhäuschen direkt am Kreuzfahrthafen. So konnte man dort…

Meine erste Kreuzfahrt: das Essen an Bord

Drei Kilo bei einer Kreuzfahrt zuzunehmen, das sei normal, höre ich immer wieder von Freunden und Bekannten, die regelmäßig so reisen. Das wollte ich verhindern. Darum habe ich jeden Tag auf der Serenade of the Seas Sport gemacht. Denn was man hört, stimmt: Das Essen auf einem Kreuzfahrtschiff ist toll.

Meine erste Kreuzfahrt: ein Seetag

Ein ganzer Tag auf See! Und dann auch noch ohne Internetverbindung? Wie würde das werden? Würde ich mehr sehr langweilen? Ich war gespannt auf meinen ersten Seetag bei meiner ersten Kreuzfahrt – und zu meinem Entsetzen bereits um sechs Uhr morgens wach. Das würde den Tag nicht kürzer machen. Das Frühstücksbuffet im Hauptrestaurant fand ich…

Sushi an Bord der Serenade of the Seas

Ich liebe Sushi. Darum bin ich natürlich zu einer Vorführung an Bord der Serenade oft he Seas gegangen, in der ein junger Mann von den Philippinen zeigte, wie man Sushi macht. Reis brauche man dazu, sagte er, und Reisessig, damit er klumpig wird. Dann zeigte er uns vier dünne Blätter, Nori genannt, mit deren Hilfe…

Meine erste Kreuzfahrt: der Einschiffungstag

So ein Einschiffungstag kann verdammt lang sein: Um 20 nach 3 morgens klingelt in Düsseldorf im Maritim Hotel unser Wecker. Zehn nach vier stehen wir am SAS-Schalter. Eine Stunde später ist Boarding, kurz nach sechs fliegen wir los, um halb acht sind wir in Kopenhagen. Unser Gepäck verspätet sich, so dass wir nicht pünktlich den…