Tipps für ein Wochenende in Rotterdam

Zufall, nichts als Zufall war es, dass wir ein verlängertes Wochenende in Rotterdam verbrachten. Das haben wir nicht bereut – ganz im Gegenteil! Wir sind begeistert von der Vielfalt der Stadt. Aber der Reihe nach: Wir wollten ein verlängertes Wochenende im Frühjahr wegfahren, das Datum war gesetzt, beim Ziel waren wir offen. Auf unserer Lieblings-Hotelbuchungsplattform…

Rotterdam: Von Kibbeling bis Sterneküche

Wenn ich in den Niederlande bin, muss ich zwei Dinge essen: Kibbeling, das weiße Fischfilet, das im Backteig fritiert wird, und Pommes mit Erdnusssoße. Das will ich aber nicht jeden Tag essen, Abwechslung auf dem Teller ist mir schon wichtig. Die gibt es in Rotterdam auf jeden Fall, denn hier leben mindestens 193 Nationalitäten. Sie…

Von Rotterdam zum Weltkulturerbe Kinderdijk

Mühlen und die Niederlande, das sind zwei Dinge, die auf jeden Fall zusammengehören. Allerdings: Ganz so viele Windmühlen gibt es auch im Nachbarland nicht mehr. Kinderdijk, ein Ort in der Nähe von Rotterdam, ist darum für alle Mühlen-Liebhaber ein Muss. Hier stehen nämlich 19 Windmühlen aus dem 18. Jahrhundert. Die UNESCO hat sie zum Weltkulturerbe…

Kirche und Kreuzfahrtschiff: Zwei ungewöhnliche Entdeckungstouren in Rotterdam

Ihr kennt das: Man bekommt einen Audioguide, um mehr über eine Ausstellung oder ein Museum zu erfahren. Dann funktioniert die Technik nicht richtig. Oder die Erklärungen sind so lang und langweilig, dass Ihr sie irgendwann gar nicht mehr nutzt. Frustrierend also. Dass es auch ganz anders geht, habe ich jetzt gleich zweimal in Rotterdam festgestellt….

Essen auf Texel: Krabben, Lammschinken und Appeltaart

Fritten mit Erdnusssoße gehören für mich zu einem Urlaub in den Niederlanden dazu. Genau so wie ein ordentliches Stück Appeltaart. Beides habe ich natürlich auch auf Texel gefunden, der westfriesischen Insel vor der Küste der Niederlande. Dort gibt es im größten Ort der Insel, in Den Burg, ziemlich viele Möglichkeiten, etwas zu essen, und zwar…

10 gute Gründe für Urlaub auf Texel

16.000 Schafe gibt es auf Texel, der westlichsten und größten Insel der Niederlande. Dazu kommen Kühe, Pferde, Vögel, zwei Brauereien und 14.000 Bewohner. Sie haben rund 40.000 Gästebetten, die pro Jahr zu 30 Prozent von deutschen Urlaubern belegt sind: Kaum haben die Herbstferien in NRW begonnen, sieht man auf der Insel, die 20 Kilometer lang…

Frühstück im Boutique Hotel Texel

Grüner Smoothie, Beerensmoothie mit Joghurt, Bananensmoothie mit Buttermilch: Das Frühstücksbuffet im Boutique Hotel Texel unterscheidet sich täglich ein wenig vom Vortag. Mal gibt es kleine Pfannkuchen, mal süßen Kuchen, immer Brötchen mit Käse und Schinken. Kaffee, natürlich, und bei der Teeauswahl steht frische Pfefferminze. Müsli mischt man sich am besten selbst aus Samen, Körnern und…

Eine Niederländerin über Berlin, deutsche Geschichte und Politik

„Durfte ich das so frei sagen?“, fragt mich die ältere Frau in der Pommesbude auf Texel. „Das mit Hitler und dem Krieg?“. Sie schaut etwas ängstlich. Wir haben beide Hunger auf Pommes an diesem Mittwochnachmittag. Ich bestellte sie mit Erdnusssoße – auf Englisch. Darauf sprach mich die Dame an:“Sind Sie aus England?“ – „Nein, aus…

Eineinhalb Stunden Aufenthalt in Amsterdam Centraal

Der Hauptbahnhof in Amsterdam liegt leider nicht so gut wie unser Kölner Hauptbahnhof. Wer ins Zentrum möchte, muss schon einige Minuten gehen. Allerdings kann man auch im Hauptbahnhof ganz gut die Zeit verbringen. Der ist nämlich zumindest unterirdisch ziemlich neu gemacht und recht hübsch. Geblieben ist aber zum Glück das Grand Café, in dem ich…