24 Stunden in London

„Ich kann nicht glauben, dass Ihr extra aus Deutschland heute gekommen seid“, sagt Michael. Er ist beim Treffen zum zehnjährigen Jubiläum von Village Africa, der Nicht-Regierungsorganisation, mit der ich 2012 in Tansania war. Warum eigentlich nicht, fragen wir uns und ihn, denn tatsächlich hatten wir zeitlich gesehen die kürzeste Anreise: Von Köln fliegt man in…

Special England: Cotswolds, London, Afternoon Tea und mehr

Englische Gärten oder doch lieber der Trubel Londons? Mein Fazit: beides lohnt sich! Ich habe mich im Sommer in den Süden Englands verliebt, mit seiner wild-wuchernden Natur, die ich so überhaupt nicht erwartet hatte. Kombiniert wird die bezaubernde Landschaft mit der großen Geschichte des Landes, mit Burgen und Schlössern und der traditionellen Gartenkultur. Nach meinen…

Stromausfall im Motel One in London

Vor mir steht mein Latte Macchiato, auf dem Teller liegen zwei Brötchen, Pastrami und Salami. Ich sitze in einem bequemem Sessel an einem niedrigen Tisch in der Eingangshalle des Motel One in London. Die automatische Tür rechts von mir geht auf und zu im Rhythmus der Gäste, die hereinkommen und hinausgehen. Im Hintergrund läuft seichte…

London und Köln: ein Vergleich

Eigentlich ist es Quatsch, die Hauptstadt Großbritanniens mit ihren etwa zehn Millionen Bewohnern mit der nur viertgrößten Stadt der Bundesrepublik, dem beschaulichen Köln zu vergleichen. Die Domstadt hat nur eine Million Einwohner. Da ich Köln aber in Deutschland am besten kenne, liegt dieser Vergleich doch irgendwie nah: Zunächst einmal komme ich mir in London vor,…

3 Tage in London: Meine 8 Sightseeing-Tipps

[aesop_parallax img=“http://opjueck.de/wp-content/uploads/2015/04/2015_04_01_london_landeanflug.jpg“ parallaxbg=“on“ caption=“Im Landeanflug“ captionposition=“bottom-left“ lightbox=“on“ floater=“on“ floaterposition=“left“ floaterdirection=“up“] Keine Frage: In London könnte man Tage und Wochen verbringen – und immer wieder etwas Neues sehen. Wir hatten allerdings nur drei Tage Zeit. Da die Stadt an der Themse teuer ist, hatten wir uns im Vorfeld einen Londonpass gekauft, um möglichst viel sehen zu…

London und das liebe Geld

Es ist Ende März, als wir in London sind, und es ist deutlich kälter als in Deutschland. Das hat jedoch einen gewaltigen Vorteil: Es ist lange nicht so voll in der Stadt, wie es im Sommer oder zu speziellen Feiertagen sein kann. Hinzu kommt: Wir sind unter der Woche da, von Mittwoch bis Freitag. Den…