Erinnerung an Guatemala

2002 war ich in Guatemala unterwegs. Zu einer Zeit, in der Digitalkameras noch Luxusartikel waren, Laptops noch sehr schwer und Handys noch nicht so gut waren, dass man damit von unterwegs berichten konnte. Auch Blogs waren damals noch nicht salonfähig. Wer ein Internettagebuch führen wollte, kannte sich besser in HTML aus und ging in ein Internetcafé. Der einzige Eintrag, der von meiner Reise nach einem Serverdiebstahl übrig geblieben ist, ist dieser:

So, jetzt ist es soweit. Mein letzter Tag neigt sich dem Ende zu. Ich war in Chichi auf dem Markt. Ich habe schon viele Maerkte gesehen, aber der ist wirklich ganz bezaubernd. Frueh am Morgen haengt noch ein wenig Nebel ueber dem Platz vor der Kirche. Zu ihr fuehren steile weisse Stufen empor. Darauf stehen Dutzende Straeusse weisser Lilien. Ueber allem haengt ein typisch guatemaltekischer Rauecherduft, weil hier alle immer die Luft damit reinigen. Ueberall indigenias und bunte Trachten. Der Teil fuer die Einheimischen ist ganz eng und dunkel. Hier gibt es getrockneten Fisch und viele verschiedene Chilisorten, Plastikschuesseln und Leinen. Die Touristenstaende sind groesser und ich bin jetzt ploetzlich im Besitz von vier Taschen, ebensovielen Guerteln, Schals, einer Dose, einer Hose, einem Kleidchen. Keine Ahnung, wie das gekommen ist!

Analoge Erinnerungen

Bilder, mit der analogen Kamera und eingescannt, haben natürlich nicht die gleiche Qualität wie die digitalen Fotos von heute:

Ein oder zwei Nächte verbachte ich auf einer Öko-Finca in Poptun, der Finca Ixobel. Dort habe ich ein Interview mit dem Geschäftsführer Robert Lediger gemacht, das am 24. Dezember 2002 im Fränkischen Tag veröffentlicht wurde.

Weitere Erinnerungen an Guatemala könnt ihr in dem Beitrag über Antigua an Allerheiligen nachlesen.

2 Kommentare auch kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu