Enttäuscht von Surprice

Screenshot Surprice
Screenshot Surprice

Gleich zweimal in kurzer Zeit habe ich auf Reiseblogs von Surprice gelesen. Die jetzt nicht mehr ganz so neue Homepage gehört zu HRS. Auch mit Surprice kann man Hotels buchen, allerdings erfährt man den Namen des Hotels erst nach der Buchung. Dafür gibt’s das Zimmer bis zu 60 Prozent günstiger als gewöhnlich, verspricht die Webseite. Ein totaler Blindflug ist die Hotelauswahl aber nicht, denn die Webseite stellt sowohl eine Hotelbeschreibung zur Verfügung, als auch Fotos aus dem Hotel sowie eine Karte, auf der der Standort des Hotels eingezeichnet ist. Klingt gut. Ist es aber nicht.

Ich entnahm den Artikeln, dass die Hotels so leere Zimmer auch noch in der letzten Minute an den Reisenden bringen wollen – allerdings ohne die Angst, der Name könnte mit Restrampe gleichgesetzt werden. Die beiden Blogbeiträge über Surprice lobten die Webseite in den höchsten Tönen. Darum nahm ich mir schon im Mai vor, darüber für den nächsten Wochenendausflug ein Zimmer zu buchen.

Im Juli war es soweit: Ich brauchte ein Zimmer für Genf. Und ich war enttäuscht: Alle bei Surprice gelisteten Hotels sahen muffig aus. Das muss kein Fehler der Homepage sein. Es kann dafür gute Gründe geben:

  1. Vielleicht gibt es in Genf nur altmodische Hotels.
  2. Vielleicht bin ich mit der Buchungsanfrage zu früh dran.

Ich suchte auf anderen Plattformen und stelle fest: Es gibt in Genf auch moderne Hotels. Ich buchte also woanders.

Das Genf-Wochenende rückte näher und ich bemerkte, dass ich ein Hotel für eine Nacht in der Nähe des Düsseldorfer Flughafens brauchte. Ich wollte Surprice noch eine Chance geben: Die App listete wie erwartet Hotels in der gewünschten Gegend auf. Mithilfe der Bilder und der Kartenfunktion war es einfach, das Angebot mit dem anderer Plattformen zu vergleichen. Überraschung: Das Hotel meiner Wahl kostete bei Surprice nicht weniger als bei hotels.com. In diesem Fall würde ich also nicht sparen, wenn ich mich auf den Deal „Buchen ohne Namen“ einließe.

Ich buchte wieder nicht über Surprice: Schließlich hätte ich keinen Vorteil durch die Buchung mit dieser Webseite gehabt. Da ich aber am Kundenbindungsprogramm von hotels.com teilnehme, bekam ich dort immerhin eine Nacht angerechnet und kam meiner kostenlosen Übernachtung so einen Schritt näher.

Screenshot Surprice
Screenshot Surprice

Da ich diesen Artikel im Zug auf dem Weg nach Frankfurt schreibe, schaue ich aus Interesse nochmals auf die Website und suche ein Hotel für heute Nacht. Surprice zeigt mir relativ schnell auf dem iPad, das über das W-Lan im Zug online ist, Suchergebnisse an. Auf den ersten Blick sind es wieder einige altmodische Hotelzimmer, aber auch einige, die ganz nett aussehen. Preis ab etwa 39 Euro pro Nacht. Doch sobald ich tiefer in die Zimmerrecherche einsteigen will, meldet mir die Seite, ich sei einige Zeit inaktiv gewesen und werde darum aus Sicherheitsgründen auf die Startseite zurückgeführt. Erst im dritten Versuch kann ich weiter suchen: Ich möchte ein möglichst zentral-gelegenes Hotel und stelle darum den Filter um. Das erste Ergebnis ist in Hainburg – wo auch immer das sein soll, das vierte in Neu-Isenburg. Zentral hatte ich mir anders vorgestellt. Ich gehe darum nun über die Kartenfunktion. Zehn Hotels soll es im Stadtzentrum geben. Doch klicke ich die kleinen Fähnchen an, passiert nichts: Ich bekomme kein Hotel dazu angezeigt.

Nun gut, Surprice. Ich verstehe nicht, was die anderen Reiseblogger an dir finden. Vermutlich hast du ihnen für die Schön-Wetter-Artikel einfach genügend Geld gezahlt. Sie hatten erwähnt, dass es sich um Auftragsarbeiten handelte. Wie es auch sei: Wir zwei werden erstmal keine Freunde. Vielleicht schaue ich, ob sich bei Dir in einem halben Jahr etwas verbessert hat. Bis dahin buche ich lieber anderswo. Mach’s gut!

5 Kommentare auch kommentieren

  1. Juliane sagt:

    Liebe Bettina,

    vielen Dank für deine ehrlichen Worte zu unserem Buchungsportal SURPRICE Hotels. Wir freuen uns über ernstgemeintes Feedback, da es uns hilft, unser Produkts weiter zu entwickeln und noch besser zu machen.

    Als erstes ist mir ganz wichtig zu betonen, dass wir positive Blogbeiträge über uns nicht kaufen. Wenn wir mit einem Blogger kooperieren, dann erstatten wir für einen Test unseres Portals die jeweiligen Übernachtungskosten. Im Gegenzug wird über uns geschrieben – das aber mit absoluter Meinungsfreiheit und ohne Abnahme des Artikels vor Veröffentlichung oder Ähnlichem. Authentische Meinungen sind uns wichtig. Und es gab auch schon kritische Töne in Blogbeiträgen über uns.

    Zum Punkt des Hotelangebots: Deine Kritik ist durchaus berechtigt, ist aber begründet in unserem Geschäftsmodell. Wir haben jede Menge unterschiedlicher Hotels, vom Designhotel in Paris bis zum familiär geführten Haus in Bremen. Unsere Hotels entscheiden immer selbst, für welche Zeiträume sie uns nutzen möchten, d.h. dass es an bestimmten Tagen (z.B. Messezeiten) weniger Hotels als wünschenswert verfügbar sind. So unterliegen auch wir den ganz natürlichen Schwankungen des Hotelangebots in einer Destination.

    Wir sind täglich dabei unser Hotelportfolio noch zu erweitern um ein vielfältigeres Angebot zu erhalten. In einigen Destinationen laufen noch die Verhandlungen mit den Hotels. Oftmals sind die besten Angebote auch schnell weggebucht. Auch stellen viele Hotels, wie von dir vermutet, relativ kurzfristig Zimmer ein.

    Dein Feedback gebe ich intern an die entsprechenden Kollegen weiter. Wir freuen uns, wenn du uns wie angekündigt in ein paar Monaten noch einmal eine Chance gibst. Berichte uns auch gern darüber! Wir arbeiten täglich an der Verbesserung unserer Buchungsplattform und wollen dich sehr gern überzeugen!
    Falls du sonst noch Anmerkungen, Kritik oder Feedback sonstiger Art hast, erreichst du mich unter social@surprice-hotels.com

    Mit besten Grüßen,
    Juliane von SURPRICE Hotels

    1. BettinaBlass sagt:

      Vielen Dank für die ausführlichen Infos!

      1. Juliane sagt:

        Sehr gerne! Und wie gesagt, wir sind für Feedback sehr offen, persönlich erreichst du mich unter der genannten E-Mailadresse. LG, Juliane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu