Düsseldorf: Besuch in der Champagner-Bar im Supermarkt

Parkplatz für Prickelgetränke in der Champagner-Bar in Düsseldorf
Parkplatz für Prickelgetränke in der Champagner-Bar in Düsseldorf

2020 kann weg. Da sind wir uns hoffentlich alle einig, oder? Und genau darum finde ich, man könnte das Jahresende einmal etwas hochwertiger begrüßen. Denn selten habe ich mich so auf ein neues Jahr gefreut, noch nie so große Hoffnungen in ein neues Jahr gesetzt, wie in 2021. Anderseits: Es wäre schon schwierig, noch schlechter zu werden, als 2020 war. Darum plädiere ich dafür, den Jahreswechsel gebührend zu feiern – natürlich mit Abstand und im kleinsten Kreis. Und ausnahmsweise mal nicht mit Prosecco oder Sekt – sondern mit dem edelsten aller Prickelgetränke: Champagner!

Wer’s besonders schön haben will, bestellt sich eine der Silvesterboxen aus den besseren Restaurants in Köln – sofern sie denn noch nicht ausverkauft sind.

Champagner-Bar mit großer Auswahl und feinen Snacks

Die größte Champagnerauswahl, die ich kenne, hat Zurheide Feine Kost  in Düsseldorf. Das soll natürlich kein Aufruf an die Kölner sein, jetzt alle zwischen den Jahren in die Nachbarstadt zum Einkaufen zu fahren. Aber wer vielleicht zwischen Düsseldorf und Köln pendelt, könnte dort schnell vorbeigehen. Und wer in Düsseldorf wohnt, sowieso.

In der Champagner-Bar im Untergeschoss gibt es über 150 Cuvées aus 30 Champagner-Häusern, wie es auf der Internetseite heißt. Darunter sind zwar einige, bei denen das Design der Flasche wichtiger ist, als der Inhalt. Aber die meisten Champagner dort sind toll. Wenn ich in Düsseldorf bin, gehe ich dort gerne vorbei, entweder, um eine Flasche zu kaufen – oder um ein Glas zu trinken. Denn in der Champagner-Bar gibt es auch einen offenen Ausschank. Das Glas liegt üblicherweise bei um zehn Euro. 

Zum Weiterlesen: Champagnertasting: Wie viel Pickel darf’s denn sein?

Käseteller für zwei
Käseteller für zwei

Auch Snacks gibt es dort zu essen. Und wie es sich für eine Champagner-Bar in Düsseldorf gehört, sind das beispielsweise eine Enten-Currywurst, Pizza mit Lachs, Kaviar oder eine äußerst empfehlenswerte Käseplatte für zwei. Übrigens überhaupt nicht düsseldorfig ist das Personal: Das ist nämlich keine Spur etepetete, sondern sehr nett und ausgesprochen amüsant. Langer Rede kurzer Sinn: ich bin sehr gerne dort. Und auch nebenan im Sternerestaurant Setzkasten.

Düsseldorf: Besuch in der Champagner-Bar im Supermarkt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.