Ein Samstag in Düsseldorf: Kunst, Einkauf und Politik

In Köln gibt es alles: Einkaufsmöglichkeiten, Kultur und Restaurants. Warum also sollte man als Kölner nach Düsseldorf fahren? Ganz einfach: Weil’s Spaß macht! Darum sind wir an einem Samstagvormittag mit dem Regionalexpress aufgebrochen in die Landeshauptstadt. Zu einem Samstag mit Einkäufen, Museumsbesuch und gutem Essen.

Wo man in Düsseldorf Kunst im Tunnel und in anderen Museen findet

Der Raum ist vermutlich einzigartig: nackter Beton, fensterlos, geschwungener Grundriss. Das ist der Ort in Düsseldorf, in dem unterirdisch zeitgenössische Kunst gezeigt wird. Kunst im Tunnel oder einfach nur KIT heißt der Ausstellungsraum unter der Rheinuferpromenade, der zwischen den Tunnelröhren liegt, durch die die Autos unter Düsseldorf hindurchfahren.

Wellness und Wandern in Burgbrohl

Man muss von Köln aus gar nicht weit fahren, um ein Wellness-Wochenende mit gutem Essen und viel Natur zu verbringen: Knapp eine Stunde mit dem Auto entfernt liegt nämlich der Ort Burgbrohl in Rheinland-Pfalz. Dort gibt es das Schloss Burgbrohl, in dem wir mit einem Groupon-Gutschein ein Wochenende inklusive einem Abendessen und Spa-Benutzung reserviert hatten….

Der Bundeskunsthalle aufs Dach gestiegen

Es ist eine lange Steintreppe, die nach oben führt, hinauf aufs Dach der Bundeskunsthalle in Bonn. Die Terrasse dort wird immer wieder als Ausstellungsfläche genutzt. Was oben auf die Besucher wartet, sieht man im Prinzip erst, wenn man die Terrasse betritt. Nicht einmal erahnen lässt sich von unten, was es oben zu sehen gibt, das…

Bio-Bauernhof Bollheim: „Die Arbeit am Lebendigen“

Kuhhörner mit Mist füllen, sie über den Winter vergraben und im Frühjahr den Horninhalt mit Wasser verrührt als Dünger benutzen? Bergkristall mahlen, bis er fein wie Mehlstaub ist und über Äcker und Wiesen sprühen? Das klingt esoterisch. Nach Hokuspokus, Zaubertrank und Hexerei. Doch auf Demeter zertifizierten Bauernhöfen, in der biologisch-dynamischen Landwirtschaft, ist das normal. Präparate…

Besuch auf dem Biohof Bursch in Bornheim

Der Eichblattsalat mit den grün-roten Blättern, den Landwirt Heinz Bursch frisch vom Feld abschneidet, passt genau in eine Hand. „Für den Handel ist er zu klein“, sagt er. „Wollen wir ihn verkaufen, müssen wir uns etwas einfallen lassen.“ Die Lösung lautet in diesem Fall, ihn kombiniert mit einem grünblättrigen Salat zu verkaufen, der ebenfalls etwas…

Im Röntgen-Museum in Remscheid in die Vergangenheit reisen

Röntgen gehört längst zum medizinischen Alltag. Und selbst, wenn die Strahlen umstritten sind, so helfen sie doch, Einblick in den Körper zu bekommen. Benannt wurden die Röntgen-Strahlen übrigens nach dem Mann, der die Technik erfunden hat: Wilhelm Conrad Röntgen. Ihm wurde in seiner Heimatstadt im nordrhein-westfälischen Remscheid ein Museum gewidmet. Ich gebe zu, dass ein…

Köln: Das Ende einer Brücke

Autofahrer hassen die Leverkusener Brücke, denn dort steht man regelmäßig im Stau. Schuld daran sind die Geschwindigkeitsbeschränkungen: Die Brücke hat Risse und kann große Belastungen nicht mehr ertragen. LKW über 3,5 Tonnen dürfen darum die Brücke gar nicht mehr befahren. Die Lösung für das Nadelöhr liegt in der Zukunft: Bis 2020 soll es eine neue…

Kurzurlaub in Roermond

Ich gebe es zu: Roermond war viele Jahre lang für mich untrennbar verbunden mit dem Factory Outlet Center, das an Wochenenden und deutschen Feiertagen Heerscharen von Bundesbürgern aus der Grenzregion zum Einkaufen anlockt. Kein Wunder, denn das McArthur Glen Outlet ist ganz nett gemacht mit hübschen, baumgesäumten Wegen und Sträßchen, die dort verkaufenden Marken sind…