Ein Samstag in Düsseldorf: Kunst, Einkauf und Politik

In Köln gibt es alles: Einkaufsmöglichkeiten, Kultur und Restaurants. Warum also sollte man als Kölner nach Düsseldorf fahren? Ganz einfach: Weil’s Spaß macht! Darum sind wir an einem Samstagvormittag mit dem Regionalexpress aufgebrochen in die Landeshauptstadt. Zu einem Samstag mit Einkäufen, Museumsbesuch und gutem Essen.

Wo man in Düsseldorf Kunst im Tunnel und in anderen Museen findet

Der Raum ist vermutlich einzigartig: nackter Beton, fensterlos, geschwungener Grundriss. Das ist der Ort in Düsseldorf, in dem unterirdisch zeitgenössische Kunst gezeigt wird. Kunst im Tunnel oder einfach nur KIT heißt der Ausstellungsraum unter der Rheinuferpromenade, der zwischen den Tunnelröhren liegt, durch die die Autos unter Düsseldorf hindurchfahren.

Besuch im NRW-Landtag in Düsseldorf

„Die da oben“ heißt es oft, und gemeint sind damit die Politiker, die scheinbar abgehoben vom Volkes Willen machen, was sie wollen. Doch so einfach ist es in unserer Demokratie nicht: Das Volk wählt. Und damit bestimmen wir auch, wer „da oben“ diskutiert und zum Wohle des Volkes Entscheidungen trifft. Das bedeutet aber auch: Als…

Lecker Essen in Düsseldorf: Bread & Roses

Es ist der Abend der ungewöhnlichen Geschmackskombinationen: Den isländischen Rotbarsch gibt es mit Spinat, Blumenkohl, einem Klecks Kartoffelbrei, Ei und Garnele. Eingehüllt ist das Ganze in einen deutlichen Vanilleduft. Fisch und Vanille, das klingt für mich auch heute noch nach einer gewagten Verbindung. Geschmeckt hat aber trotzdem, was Volker Drkosch uns beim Show-Kochen in seinem…

Düsseldorf: In der türkischen Kochschule

Türkisches Essen ist mehr als Döner mit Fritten. Das vergisst man jedoch leicht, wenn man durch die Zentren der Innenstädte geht. Selbst in der Kölner Keupstraße, in der viele türkische Restaurants sind, darf Döner auf keiner Speisekarte fehlen. In Düsseldorf wollte Orhan Tancgil, Chef bei Kochdichtürkisch aber einen anderen Weg gehen: Er hat eine türkische…

Düsseldorf: Bahama Mama in der Morley’s Bar im Maritim

Das Licht ist schummrig. Genau so stellt man sich eine Bar vor. Dunkel, die alten Polstermöbel atmen den hängengebliebenen Geruch von Nikotin aus. Rostbraun mit dunkelbraunen Blumen sind die Sessel, irgendwie, als ob sie fleckenresistent sein sollten. Hinter der Theke stehen zwei junge Leute in blauen Hemden mit feinen weißen Streifen, einer weißen Knopfleiste und…

Little Tokyo: Im Hotel Nikko in Düsseldorf

Nur wenige Minuten zu Fuß vom Düsseldorfer Hauptbahnhof entfernt ist Little Tokyo, das japanische Geschäftsviertel mitten in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt. In der Immermannstraße, die rechts vom Bahnhofsvorplatz abgeht, reihen sich japanische Läden aneinander: Restaurants, eine Reinigung, ein Geschäft zur Wohnkultur, Bäckereien, Reisebüros. Mitten drin ein wuchtiger grauer Klotz: das Generalkonsulat, das japanische Zentrum, das Hotel…

Sonntags auf der Düsseldorfer Rennstrecke Kö

Roooooooooarararar Rooooooooaaaar – es ist ein weißer Lamborghini, der die Düsseldorfer Kö hinunter brettert. Kommt er an ihnen vorbei, bleiben Männer stehen um ihm nachzusehen. Das Auto ist viel zu schnell unterwegs, dreht am Ende der bekannten Einkaufsstraße, roooooart auf der anderen Seite des grünen Mittelstreifens zurück, dreht erneut. Das Motorengeräusch kündigt den Sportwagen an,…

Einige Stunden in Düsseldorf

Natürlich, die Düsseldorfer und die Kölner – es gibt es viele Witze über die Rivalität zwischen den Bewohnern der beiden Karnevalshochburgen am Rhein. Als echter Imi in Köln kann mir das jedoch egal sein. Privat bin ich zwar selten in der so genannten Verbotenen Stadt, dem D-Dorf, aber jetzt ist es nunmal passiert: Ich habe…