Wilson’s in Berlin: Wie man Steak richtig zubereitet

„Steak ist komplex“, meinte meine Freundin Bettina neulich. Und da stimme ich ihr aus ganzem Herzen zu. Obwohl es sich eigentlich nur um ein Stück Fleisch handelt, kann man bei einem Steak sehr viel falsch machen. Ich denke mit Grauen beispielsweise an das zähe Stück Fleisch in Pfeffersoße zurück, das ich im vergangenen Jahr an…

Auf den Spuren von Buchautoren

Als Literaturwissenschaftlerin liegt es nahe: Ich lese gerne. Ich liebe Bücher, die mich abtauchen lassen in eine andere Welt, die mir Geschichten erzählen darüber, wie es zu einer bestimmten Zeit war oder sein wird, wie andere Kulturen leben. Und als Journalistin weiß ich, wie schwierig es sein kann, einen Text zu schreiben, der andere in…

Bild des Tages: Analoge Erinnerung an die Berliner Mauer von 1997

Neulich war ich in Berlin und bin wieder einmal die East Side Gallery entlanggelaufen. Ich blieb vor dem Bild von Lance Keller stehen, das „The Wall“ von Pink Floyd darstellt. Ich erinnerte mich, es schon einmal fotografiert zu haben – vor langer Zeit allerdings. Zuhause suchte ich in der Fotokiste – und fand das erste…

Politisches Berlin: Reiseführer und Besuch der Ministerien

Rechtzeitiger kann ein Reiseführer kaum herauskommen: eine Woche bevor ich zur Internationalen Funkausstellung nach Berlin gefahren bin, sah ich zufällig in den sozialen Medien, dass die Bundeszentrale für politische Bildung einen neuen Reiseführer herausgebracht hat: Das politische Berlin. Der historische Stadtführer. Ich bestellte das Buch von Oliver Boyn sonntags, damit es rechtzeitig ankommt, hatte ich…

25 Jahre Mauerfall: Berlin 1990

Im Mai 1990 war ich auf dem Katholikentag in Berlin. Seit meinem letzten Besuch hatte sich dort einiges verändert. Ich erinnere mich daran, dass wir in einer großen Turnhalle schliefen – bestimmt 100 Leute hatten dort ihr Lager aufgeschlagen. Wir waren im berliner Zoo, und wir sind zum Alexanderplatz gefahren. Dort gab es einen Imbisswagen,…

Zum Lichterfest nach Berlin

Das Lichterfest, besser als Festival of Lights bekannt, findet seit vielen Jahren in Berlin im Oktober statt. Dabei werden Gebäude und Sehenswürdigkeiten mit Lichteffekten in Szene gesetzt. Auf den Straßen zwischen den Attraktivitäten sind manchmal so viele Menschen unterwegs, dass es an den Kreuzungen zu regelrechten Fußgängerrückstaus kommt. Man könnte sich die Lichtinszenierungen allerdings auch…

Berlin: Führung durch den Tempelhofer Flughafen

„Das war hier sehr lange kein öffentlich zugänglicher Ort“, sagt Thomas M. „Erst waren die Nazis da, dann die US-Amerikaner, dann die Fluggesellschaften. Die Berliner konnten hier nicht einfach reingehen und sich umschauen. So sind viele Mythen rund um den Flughafen Tempelhof entstanden.“ Thomas M. arbeitet seit 1994 auf dem Gelände des Tempelhofer Flughafens in…

Berlin: Hermannstraße

Fünf Wochen vor der Internationalen Funkausstellung den Entschluss zu fassen, zu eben dieser fahren zu wollen, ist etwas kurzfristig: Die Hotelsituation ist schwierig. Zur Auswahl stehen entweder Räume, die im Internet muffig, plüschig und lange nicht renoviert aussehen. Oder die Preise sind jenseits meiner Vorstellungen. Über hotels.com stoße ich schließlich auf das Motel plus. Die…

25 Jahre Mauerfall: Berlin 1989

Evangelischer Kirchentag in West-Berlin! Für etwa einhundert Mark in die schon damals faszinierendste Stadt der Republik fahren! Gerade 18 geworden war das keine Frage: Wir wollten dabei sein. Von der Schule wurden wir für die entsprechenden Tage freigestellt. Und los ging die Fahrt mit dem Zug von Baden-Württemberg nach West-Berlin. 1989 hat das ewig gedauert.