Deutsche Spuren: App des Goethe Instituts

on
App des Goethe-Instituts
App des Goethe-Instituts

Brasilien, Israel, Irland, Bratislava und Stockholm haben zwei Dinge gemeinsam: Erstens werde ich diese Länder und Städte in naher Zukunft voraussichtlich nicht besuchen. Und zweitens kann ich darum die neue App des Goethe-Instituts auch noch nicht vor Ort ausprobieren. Vielleicht aber Ihr: In Jerusalem beispielsweise weist sie auf das Grab der deutschen Autorin Else Lasker-Schüler hin, in Sao Paulo gibt’s Informationen zur Rosa-Luxemburg-Stiftung. Die App will also deutsche Spuren im Ausland aufzeigen – und das mit neuster Technologie, augmented reality genannt. Dabei nutzt man die Kamera seines Smartphones und bekommt zusätzlich über die App Informationen auf dem Bildschirm angezeigt. „Erweiterte Realität“ heißt diese Technik auf Deutsch. Ich würd’s unglaublich gerne ausprobieren. Da die App ständig erweitert wird, und das Goethe-Institut in mehr als 90 Ländern weltweit aktiv ist, habe ich vielleicht bald an anderen Orten eine Möglichkeit dazu. Die App gibt es bisher nur fürs iPhone.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu