Kunstmühle Hofmeir: Back dir dein Brot doch selbst

Gut sieben Bäcker im Einzugsgebiet von Martin Hofmeir haben in der jüngsten Vergangenheit zugemacht. Bäcker, die Hofmeirs Kunden waren. Denn Martin Hofmeir ist einer von wenigen Handwerksmüllern in Bayern, rund 70 gibt es dort noch. 5000 bis 7000 Tonnen Weizen, Roggen und Dinkel verkauft er im Jahr an die Bäckereien, doch wenn diese weniger werden,…

Ein Abend mit einer Biersommelière in der Hallertau

Bayern ist berühmt für sein Bier. Kein Wunder, dass man bei jeder Bloggerreise nach Bayern eine andere Brauerei besichtigt. Zwar ist der Prozess des Biermachens immer derselbe, aber das Endprodukt schmeckt jedes Mal sehr anders. Bei meiner Bloggereise in die Hallertau wurde mir dies ganz besonders bewusst. Im größten zusammenhängenden Hopfenanbaugebiet der Welt gibt es…

Frühstück im Hopfenhotel in der Hallertau

Laugenbrötchen gibt es zum Frühstück, Nusssalami, Würstchen, Ei, Frühstücksflocken, Kaffee und Tee. Ein typisches Hotelfrühstück also. Mehrfach im Jahr wird hier übrigens auch ein Brunch angeboten. Das Hopfenhotel in Wolnzach ist ausgesprochen großzügig gebaut: Die Tür zu meinem Zimmer ist breit, und es gibt viel freie Fläche. Sehr angenehm, auch wenn man nicht auf Barrierefreiheit…

Urlaub in Bayern: Raus in die Hallertau

Nur 20 Minuten fährt man mit dem Zug von München oder Ingolstadt nach Pfaffenhofen an der Ilm. Augsburg und Nürnberg sind eine gute Stunde mit dem Auto entfernt. Egal, wo man also Urlaub in Bayern macht: Es ist immer ein kurzer Weg in die Hallertau. Und einer, der sich lohnt, denn die Hallertau ist das…

Es ist der Heiland: Bierlikör aus der Hallertau

Die Frau, die in München vor mir in den ICE einsteigt, hat einen Stoffbeutel bei sich. Darauf ist ein junger Mann zu erkennen, ein Hipster mit Bart und Männerdutt. Über ihm: ein Heiligenschein. Kein Zweifel, es ist der Heiland. Ich erkenne ihn sofort, denn auch ich habe ihn kennengelernt, gestern erst. Das war in Nandlstadt….

Hopfenernte in der Hallertau

Die Hopfenernte in der Hallertau in Bayern ist fast abgeschlossen: Im größten zusammenhängenden Hopfenanbaugebiet der Welt ranken sich nur noch in wenigen Anlagen die Hopfenreben bis zu sieben Meter in die Höhe. Damit sie soweit kommen, müssen sie im Frühsommer immer wieder um den Draht gewickelt werden, der zwischen dem Boden und den Verstrebungen in…