Ecuador: Von Vilcabamba an die Küste und weiter

Vilcabamba heißt mein Ziel. Dort gibt es keine Bank, und Kreditkarten werden nur selten akzeptiert. Das kleine Dorf bietet keine touristischen Attraktionen oder luxuriösen Hotels. Vilcabamba steht für Ruhe und ewige Jugend. Hier leben angeblich weltweit die meisten Menschen über 100 Jahre. Die Eingeborenen schreiben das ihrem Quellwasser Vilcavida zu. Natürlich trinke auch ich davon.

Ecuador: Fahrt auf dem Zugdach

Riobamba ist das zweite Ziel auf meiner Ecuador-Reise. Die Kulisse der schneebedeckten Berge dominiert die ehemalige Hauptstadt Ecuadors. Chimborazo heißt der höchste Vulkan des Landes, den man von hier besteigen könnte. Acht Stunden dauert der Aufstieg zur Spitze auf 6.310 Meter. Das ist nichts für mich. Ich fahre lieber mit dem Zug über die angeblich…

Ecuador: Wo Süd- und Nordhalbkugel zusammenstoßen

Mit einem Fuß auf der Süd- und mit dem anderen auf der Nordhalbkugel stehen, das ist in Ecuador möglich. In der Nähe der Hauptstadt Quito verläuft der Äquator, Mitad del Mundo, Mittelpunkt der Erde genannt. Eine dicke gelbe Linie macht ihn für alle sichtbar. Ich hüpfe von einer Seite auf die andere und habe Spaß…