4 Wochen als Voluntouristin in Tansania

Zugegeben: Als ich in dem weißen Geländewagen eingequetscht zwischen elf weiteren Ehrenamtlichen aus Großbritannien, Australien und Schottland sitze, frage ich mich, warum ich mir das antue. Rund vier Stunden holpert der Wagen von Tanga aus gen Westen in die Usambaraberge, über eine rote Lehmstraße, die immer enger wird, bis sie schließlich nicht mehr als ein…

Freiwilligenarbeit: Als Englischlehrer in Tansania

„Hier kann ich im wahrsten Sinne des Wortes einmal ganz abschalten“, sagt Roland Auer, 30, geboren in Mönchengladbach. Der diplomierte Elektrotechniker sitzt auf den Stufen zum Aufenthaltsraum der ehrenamtlichen Mitarbeiter von Village Africa in Yamba, Tansania. Er wird für die Nichtregierungs-Organisation drei Monate als Englischlehrer arbeiten, und er lebt für diese Zeit in einem kleinen…

Eine Woche auf Sansibar

Wer nach Sansibar fliegt, will meistens unter Palmen am Sandstrand in der Hängematte liegen und chillen. Das ist mir für den Urlaub zu wenig. Trotzdem habe ich eine Woche auf der Insel vor Tansania in Ostafrika verbracht – und zwar im Anschluss an meine sechs Wochen in den Usambarabergen, wo ich ehrenamtlich als Reporterin gearbeitet…

Was man 4 Wochen als ehrenamtliche Reporterin in Tansania macht

2012 war ich sechs Wochen als ehrenamtliche Reporterin bei der britischen NGO Village Africa in Tansania. Dort habe ich Interviews geführt, kleine Videos gedreht und täglich gebloggt. Und das, obwohl es in Yamba keinen Strom gibt. Aber per iPad und iPhone und über mobiles Internet war mehr möglich, als ich anfangs gedacht hatte: Karibu heißt…

Tansania: Besuch in der evangelischen Kirche in Yamba

Wenn man vom Aufenthaltsraum der Ehrenamtlichen in Yamba, Tansania, einige Meter den Berg hinuntergeht, biegt links ein schmaler Weg zwischen brusthohem Gras und Gebüsch ab. Folgt man ihm, kommt nach der Kurve ein Haus, es geht weiter den Berg hinab, durch Mais- und Bohnenfelder um ein Tal herum. Nach etwa zehn Minuten steigt der Pfad…

Bekanntschaften in Tanga, Tansania

„Hallo. Wo kommst Du her? Wie heißt Du?“ – nachdem die üblichen Eingangsfragen geklärt sind, eröffnet mir der junge Mann im T-Shirt der argentinischen Nationalmannschaft und mit einer schwarzen Baseballmütze auf dem Kopf, dass ich in seinem DVD- und CD-Verkaufsstand sitze, einer Nische in der Außenwand der Post in Tanga, Tansania. Samahani, entschuldige ich mich,…

Tansania: Wanderung am Feiertag Richtung Kenia

Etwa eineinhalb Stunden von Yamba in Tansania entfernt kann man den Kilimanjaro und Richtung Kenia sehen. Der Weg dorthin ist schweißtreibend: Ein Trampelpfad aus rotem Lehm, kaum breit genug für zwei Füße nebeneinander. Es geht stetig den Berg hinauf, rechts und links etwa brusthoher Farn, blaue und gelbe Orchideen, Hibiscus-Sträucher und über allem von Zeit…

Tansania: Hochzeitsessen in Yamba

Es ist schon dunkel, als wir bei unseren Gastgebern ankommen: Miko und Skola haben vergangene Woche geheiratet, wir sind am Sonntagabend dort zum Hochzeitsessen eingeladen. Ihr Haus besteht, wie die meisten Häuser in Yamba, aus drei einzelnen kleinen Lehmhütten. In einer ist die Küche mit dem offenen Feuer untergebracht, in einer die Toilette und die…

Wie in Tansania der katholische Gottesdienst gefeiert wird

Wüsste man nicht, dass das langgezogene Lehmgebäude mit den gekreuzten Bananenblättern am Eingang eine Kirche ist, würde man es nicht als solche erkennen. Sonntags, bevor gegen 10 Uhr der Gottesdienst beginnt, treffen sich hier, an der katholischen Kirche in Yamba, Tansania, die Männer rechts davor am Felsen, die Frauen und Kinder links davon. Fast jeder…