Special Norwegen

Blick auf die Stadt
Blick auf die Stadt

Fjorde, Wälder, Berge und Wasserfälle: Norwegen ist ein wunderschönes Land – aber auch recht teuer. Trotzdem lohnt es sich, das Land zu bereisen – und zwar ganz besonders auch außerhalb der Hauptstadt Olso. Denn die norwegische Landschaft ist entzückend, wie ich auf einer Kreuzfahrt vor der Küste festgestellt habe. Zwar hat man während einer Kreuzfahrt immer nur einige Stunden Zeit, um sich einen Ort anzusehen. Allerdings waren die Orte, in denen wir anlegten, so klein, dass die Zeit voll und ganz genügte:

Fünf Stunden in Bergen. Ein Fahrt auf den Hausberg gehört hier zum Pflichtprogramm. Und natürlich der Spaziergang durch das historische Viertel mit seinen schiefen Holzhäusern.

Ein Tag im Geirangerfjord. Geiranger selbst ist recht unspektakulär. Vom Berg Dalsnibba hat man jedoch einen herrlichen Blick über den Fjord.

Norwegen zusammengefasst. Die Reise begann allerdings in Kopenhagen.

Vier Stunden in Alesund. In Alesund lohnt es sich, die anstrengenden Treppen auf den Berg hinaufzusteigen, um von dort den Blick zu genießen. Auch das Fischmuseum ist recht nett.

Fünf Stunden in Stavanger. Die Altstadt mit dem Fischkonservenmuseum ist einen Spaziergang wert. Und das Ölmuseum ist ein Muss in Stavanger.
Ein Wochenende in Oslo. Die Hauptstadt Norwegens lockt natürlich mit besonders vielen kulturellen Attraktionen. Aber auch hier lohnt es sich, mit dem Boot oder dem Bus nach außerhalb zu fahren.

Digitales Bilderalbum: Kreuzfahrt nach Norwegen.

Demnächst:
Fischmarkt in Bergen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.