Guten Morgen, liebe Leser,

seid Ihr schon einmal in Leipzig gewesen? Bei mir lag ein geschäftlicher Termin so ungünstig, dass ich zwei halbe Tage Urlaub in der sächsischen Stadt hatte. Oder soll ich sagen, der Termin lag so günstig? Wie dem auch sei: Leipzig hat mich schwer beeindruckt. Auch durch viele Tipps von lieben Freunden und echten Leipzigern habe ich in der kurzen Zeit viel Schönes gesehen und erlebt:

Leipzig-Panorama

Zwei halbe Tage in Leipzig

Leipzig-Panorama

Es ist eng. Rechts und links stoße ich mit meinen Schultern in der dicken Winterjacke an die Wände des Treppenhauses. Aber bald habe ich es geschafft, die Sängergalerie und die Stifterkuppel habe ich schon hinter mir. Es können nur noch wenige Stufen bis zur Aussichtsplattform auf dem Völkerschlachtdenkmal in Leipzig sein. Als ich oben ankomme, ist das Wetter grau in grau und die wenigen hohen Häuser in der Stadt hängen mit ihren Spitzen in diesigen Schwaden. Macht nichts. Immerhin bin ich hier. Und das Denkmal an sich wirkt viel bombastischer, als ich es in Erinnerung habe. Tatsächlich war ich Anfang der 90er Jahre einmal da, zusammen mit Freunden, die nach der Wende in den Osten wollten, um dort die einmalige Wiederaufbauzeit zu erleben. Damals war das Völkerschlachtdenkmal mehr oder weniger ein schwarzer, hoher Steinhaufen. Heute ist es wieder hell, gereinigt, restauriert.

Mehr...

Der meistgeklickte Artikel des Monats Februar ist wie schon so oft die Geschichte über Borkum. Da Ihr die aber schon kennt, stelle ich Euch den Text vor, der am zweithäufigsten geklickt wurde: Es geht um die britische Hauptstadt London.

3 Tage in London: Meine 8 Sightseeing-Tipps

Keine Frage: In London könnte man Tage und Wochen verbringen - und immer wieder etwas Neues sehen. Wir hatten allerdings nur drei Tage Zeit. Da die Stadt an der Themse teuer ist, hatten wir uns im Vorfeld einen Londonpass gekauft, um möglichst viel sehen zu können - ohne finanziell zu bluten. Meine acht Highlights des Städtetrips nach London habe ich hier zusammengefasst:

Mehr...

Aus meinen anderen Blogs

Wenn Ihr noch nicht sicher seid, was Ihr beim neuen sozialen Netzwerk Snapchat eigentlich sollt, ich habe eine kleine Übersicht von Medien gemacht, die dort spannende Inhalte präsentieren.

Einer der buntesten Ausflüge in diesem Monat war der zur Internationalen Süßwarenmesse in Köln. Was ich dort gesehen und probiert habe, lest Ihr auf essenisttoll.de.

Für Wirtschaft verstehen! habe ich mich mit einem Experten der Industrie- und Handelskammer in Kassel unterhalten. Er hat mir gesagt, was man beachten muss, wenn man einen Dorfladen eröffnen will.

Vorausschau

Was bringt der März? Eine ganze Menge! Neben Ostern und dem herbeigesehnten Frühlingsbeginn bringt er mir den Besuch der Internationalen Tourismusbörse in Berlin. Ich freue mich schon auf die vielen interessanten Gespräche, die ich geplant habe. Eine Woche später werde ich auf der CeBIT in Hannover sein. Und dann fliege ich auch noch nach Prag. Darauf freue ich mich besonders, denn ich war zuletzt 1988 in Prag. Und ich glaube, seit damals hat sich einiges verändert. Ich werde darüber berichten!

Einen schönen Frühlingsanfang und viele Ostereier wünscht

Bettina