Liebe Newsletter-Abonnenten,

hoffentlich hattet Ihr alle ruhige Weihnachtstage. Vor Beginn des neuen Jahres bekommt Ihr heute noch eine Übersicht der meistgeklickten und wichtigsten Artikel in meinen Blogs. Der Januar wird bei mir eher ruhig, ich werde viel Zeit in Köln und wenige Tage in Zeeland verbringen. Dafür werde ich in Köln allerdings ausgiebig Essens-Lieferdienste testen. Die Ergebnisse seht Ihr dann auf essenisttoll.de oder in einem Monat hier im Newsletter.

Der meistgeklickte Artikel auf Op jück war im Monat Dezember mein Beitrag zu Borkum. Ich habe ihn jetzt noch um einen Literaturtipp ergänzt.

Fahrradfahrer auf Borkum

10 Tipps für Borkum

Fahrradfahrer auf Borkum

Eine Woche auf einer Nordseeinsel - das kann Entspannung pur sein, oder fürchterlich nerven. Beispielsweise dann, wenn das Wetter und die Unterkunft schlecht sind, und es kein angemessenes Freizeitangebot gibt. Ich hatte Glück mit dem Wetter: eine Woche strahlenden Sonnenschein. Zeit genug, die Insel Borkum ausführlich kennenzulernen. Meine zehn Tipps für eine Reise nach Borkum.

Mehr...

Ans Herz legen möchte ich Euch außerdem das neue Special auf Op jück:

Penang

Reif für die Insel

Warum sind wir so gerne auf Inseln? Weil schon die Anreise oft ein Abenteuer für sich ist? Beispielsweise, wenn man mit einem Boot durch mehr oder weniger starke Wellen muss, um Land zu erreichen? Ist es die Abgeschiedenheit vieler Inseln oder der oft begrenzte Bewegungsraum? Wasser und Wind, was viele Menschen mit Inseln gleichsetzen – auch wenn es längst nicht für alle gilt? Denken wir an Robinson Crusoe, wenn wir an Inseln denken – und natürlich an seine Abenteuer?

Mehr...

Blogschau:

Für Essen ist toll hatte ich einen ganz wunderbaren Termin bei einem Italiener in Köln. Daraus wurde der Artikel Lecker Essen in Köln: Spencer & Hill.

Für Bild statt Text habe ich mir die App FX Photostudio HD näher angesehen. Mit ihr kann man aus digitalen Bildern recht schnell kleine Kunstwerke machen.

Eine Handynummer an Litfasssäulen steht für eine gesellschaftskritische Kunstaktion. Darüber habe ich auf Liebesbrief an Köln berichtet.

Mit dem Emons Verlag habe ich mein erstes Twitter-Interview gemacht, und zwar zum Krimi Der Blogger. Die Zusammenfassung könnt Ihr auf Wirtschaft verstehen nachlesen.

Wenn Ihr wissen wollt, was Aggregatoren sind, findet Ihr dazu mehr Informationen auf Fit für Journalismus.

Mit der Caritas habe ich mich über den demographischen Wandel in Deutschland unterhalten. Das Interview lest Ihr auf Zerfallendes Deutschland.

Gefällt Euch der Newsletter? Dann empfehlt ihn gerne weiter!

Einen guten Rutsch und alles Gute fürs neue Jahr

Bettina

---
---
---