Liebe Leserinnen & Leser,

ganz aktuell entwickelt sich ein Text aus diesem Monat zu einem Top-Artikel: Ich war im bayrischen Elfershausen, und mein Blogbeitrag hat über eine Woche niemanden interessiert. Bis ihn Bewohner des Dorfes fanden und bei Facebook teilten. Seither ist er auf dem Weg in die Top 3 des Monats April. Natürlich will ich ihn Euch nicht vorenthalten:

Osterdeko

Bayern: Spaziergang durch Elfershausen

Alle zwei Stunden hält ein Regionalzug in Elfershausen. Der Ort liegt in Bayern genauer gesagt in Unterfranken. Eigentlich ist es gar nicht so weit von hier nach Frankfurt mit seinem internationalen Flughafen und den Hochhäusern. Doch Elfershausen ist davon weit entfernt. Knapp 3000 Leute leben hier, und vor vielen Häusern sieht man im April die Osterdekoration: eine Hasenfamilie in einer Kiste, Ostereier an Sträuchen, kleine Porzellanvögelchen scheinen aus einem Becken zu trinken.

Mehr...

Mein persönlicher Lieblingsartikel wurde auch schon einige Male gelesen: Es ist der Haupttext zu meinem Ausflug nach Rotterdam. Von dort kommt Ihr weiter zur UNESCO-Weltkulturerbe-Stätte Kinderdijk, zu einem Sternerestaurant und zu zwei tollen Audioguide-Touren. Rotterdam ist echt cool!

Kubus Häuser

Tipps für ein Wochenende in Rotterdam

Die Kubus Häuser sind ein Wahrzeichen der Stadt

Zufall, nichts als Zufall war es, dass wir ein verlängertes Wochenende in Rotterdam verbrachten. Das haben wir nicht bereut – ganz im Gegenteil! Wir sind begeistert von der Vielfalt der Stadt. Aber der Reihe nach: Wir wollten ein verlängertes Wochenende im Frühjahr wegfahren, das Datum war gesetzt, beim Ziel waren wir offen. Auf unserer Lieblings-Hotelbuchungsplattform Secret Escapes gab es ein gutes Angebot für Rotterdam. Und da wir beide die Stadt nicht kannten, buchten wir das Zimmer und kauften uns Zugtickets. Zwei Wochen vorher überlegten wir uns, was wir in der zweitgrößten niederländischen Stadt eigentlich machen wollten. Nachdem, was wir im Internet gelesen hatten, waren wir etwas beunruhigt: Würde es uns dort langweilig werden?

Mehr...

Sonst war diesen Monat nicht viel. Oder anders gesagt: Es war so super viel, dass ich nicht wirklich Zeit hatte, noch andere Blogbeiträge zu schreiben. Darum fällt auch dieser Newsletter heute kürzer aus.

Was kommt

Wahrscheinlich wird es auch in den kommenden Wochen eher ruhig sein im Blog. Das ist sozusagen die Ruhe vor dem Sturm. Denn bald schon fahre ich nach Schottland in Urlaub. Und danach werdet Ihr geflutet werden mit Schottland-Tipps. Wer nicht so lange warten möchte, sollte mir bei Twitter, Instagram und Facebook folgen. Denn dort wird es während der Reise regelmäßig den Post des Tages geben. Aber bis es soweit ist, werde ich am Schreibtisch gebraucht. Und wenn ich dort bin, kann ich nicht zeitgleich auf Op jück sein. In diesem Sinne wünsche ich Euch eine entspannte Zeit mit vielen langen Wochenenden, bis bald

Bettina

---