Liebe Leserinnen und Leser,

im Februar habt Ihr mich überrascht: Der Artikel, der am häufigsten geklickt wurde, ist eigentlich ziemlich untypisch für mein Blog. Es geht dabei um ein hübsches kleines Schlösschen in NRW, das mehr oder weniger zerfällt:

 

Tor zum Schloss

Schloss Eringerfeld: Vom Lost Place zum Hotel?

Schloss Eringerfeld

Wie das Schloss aus einem Märchen steht es da, satt gelb gestrichen, mit steinernen Ornamenten. Und doch sehr verwaist. Das Holztor steht weit offen, im Innenhof Stühle und Tische, als ob die Besucher gerade erst gegangen wären. Hier und da fehlen Glasscheiben, man wittert den Verfall eines einst bezaubernden Ortes, doch dann entdeckt man Spuren von Arbeit: Schubkarren stehen ganz hinten im Hof, ein Bauschuttrohr hängt aus einem der oberen Fenster. Nur Menschen sind weit und breit keine zu sehen. Das ist das Barockschloss Eringerfeld im Sommer 2016.

Mehr...

Mein persönliches Highlight in den vergangenen Wochen war die Reise nach Stockholm. Von dort machten wir eine Mini-Kreuzfahrt nach Helsinki. Die Schneeberge und die Eiszapfen, die ich mir gewünscht hatte, hat es zwar nicht gegeben, aber schön war's trotzdem:

Bei der Ausfahrt

Mini-Kreuzfahrt von Stockholm nach Helsinki im Winter

„Und Ihr wolltet nicht einfach nach Helsinki fliegen?“, fragt mich eine Freundin etwas entsetzt, als ich ihr von unseren Wochenendplänen erzähle. Ja, es klingt wie ein ziemlicher Ritt: Morgens um halb acht den Flieger von Düsseldorf nach Stockholm nehmen, nachmittags auf der Silja Serenade einchecken, am nächsten Morgen den Hafen von Helsinki erreichen. Nach einer Übernachtung die ganze Reise wieder zurück - und Montagnacht gegen Mitternacht zuhause sein. Tatsächlich war es deutlich weniger anstrengend, als es klingt – und überhaupt stand die Schiffsfahrt im Mittelpunkt.

Mehr...

Sonst so:

Enchanting Travels hat mich und andere Reiseblogger nach unseren Indienerfahrungen gefragt. Das war für mich ein schöner Anlass, in meinem Gedächtnis die Erinnerungen wachzurufen.

Auf Fit für Journalismus habe ich eine Leserfrage beantwortet. Und wieder einmal ist die passende Antwort: Bloggen ist sehr hilfreich.

Kennt Ihr meinen Twitter-Account? Ich freue mich, wenn wir uns dort verbinden. Dann bekommt Ihr noch mehr Infos von meinen Reisen und immer kurze Vorschauen, was Euch bald auf dem Blog erwartet.

Was kommt?

Anfang März werde ich eineinhalb Tage auf der ITB in Berlin sein. Noch habe ich am 10. März freie Slots. Falls mich also jemand auf einen Kaffee treffen möchte oder mit mir über Kooperationen reden will - bitte melden.

Außerdem steht bei mir ein Kurzurlaub ins Elsass an. Auch Rotterdam steht auf der Liste für die kommenden Wochen.

Und weil ich im März viel Zeit mit Freunden verbringen werde, werde ich auch neue Lokale, Restaurants und Bars in Köln kennenlernen, die ich Euch hier vorstellen werde.