Liebe Leserinnen und Leser!

In München tobt das Oktoberfest. Grund genug, heute über meine Ausflüge nach Bayern zu berichten. Ich war allerdings nicht in der Hauptstadt, sondern in Nürnberg und der Hallertau:

 

Nürnberg

Ein halber Tag in Nürnberg

Nürnberg

Um das direkt am Anfang zu sagen: Ein halber Tag für Nürnberg ist zu kurz. Viel zu kurz. Für mich war Nürnberg aber nur der Zwischenstopp bei einer Bloggerreise, bevor ich weiter fuhr in die Hallertau, in das größte zusammenhängende Hopfenanbaugebiet der Welt. Und darum hatte ich eben nur einen guten halben Tag, um mir die Stadt anzusehen. Ich entschied mich für einen Besuch im Albrecht-Dürer-Haus, warf einen Blick in die Felsgänge unter der Stadt und ins Tucherschloss. Und natürlich stieg ich nochmals zur Kaiserburg hinauf, die ich von einer früheren Stippvisite kannte.

Mehr...

Die Hallertau ist das größte zusammenhängende Hopfenanbaugebiet der Welt. Mich hat ziemlich begeistert, wie der Hopfen wächst und geerntet wird - aber auch, welcher Unternehmergeist in dieser Region herrscht:

Hopfenernte in der Hallertau

Es ist der Heiland: Bierlikör aus der Hallertau

Hopfengeist und Schweinezucht bei den Badhorns

Außerdem war ich in NRW unterwegs - nämlich in Altena. Der Ort ist stark vom demographischen Wandel betroffen, in der Fußgängerzone gibt es viel Leerstand. Trotzdem sollte man dorthin einmal einen Wochenendausflug machen, denn das Burg- und das Drahtmuseum sind sehr modern und sehenswert. Auf Burg Altena gab es übrigens die erste Jugendherberge der Welt - und die alten Schlafsäle kann man heute noch anschauen.

Burg Altena

Altena: Ausflug in die Zeit der Ritter und Burgfräulein

Burg Altena

Nein, bequem ist anders. Das stelle ich fest, nachdem ich nur wenige Sekunden auf der Strohmatratze im Mädchensaal der ersten Jugendherberge weltweit gelegen habe. Der ist nämlich im Keller der Burg Altena, dort wurde auf Betreiben des Lehrers Robert Schirrmann 1914 die erste Jugendherberge der Welt eröffnete. Schirrmann wollte es jungen Menschen jeglicher Herkunft ermöglichen, die Welt kennenzulernen, und das für möglichst wenig Geld. Heute gibt es weltweit gut 4.000 Jugendherbergen, in Deutschland sind es 487. Und die ersten Schlafsäle sowie den ersten Speisesaal kann man auf Burg Altena besichtigen.

Mehr...

Und sonst so

Lasst Ihr Euch eigentlich von Bewertungen beeinflussen, wenn Ihr online Bücher kauft oder Hotels bucht? Ich habe mich mit dem Thema etwas ausführlicher beschäftigt - und in der Zwischenzeit gab es auch in anderen Medien einige Artikel dazu, wie irrelevant Bewertungen eigentlich sind.

Weil jetzt die Zeit der Herbstmessen ansteht, möchte ich Euch außerdem auf einen älteren Text von mir hinweisen: Wie Ihr den Messebesuch richtig organisiert.

Was kommt im Oktober?

Jetzt kommt die Zeit, in der ich etwas weniger reisen werde, und darüber bin ich gar nicht so böse. Die vergangenen Monate waren nämlich manchmal ganz schön stressig. Darum habe ich mir für 2017 vorgenommen, nur noch eine Bloggerreise im Monat zu machen. Ich bin sicher, dass ich trotzdem noch genügend Inhalte finde, die Euch interessieren werden.

Der Oktober bringt mich trotzdem nochmals auf die Straße: Ich fahre nächste Woche nach Texel. Einen Tag werde ich außerdem in Paris verbringen. Und Ende des Monats bin ich auf Usedom. Habt Ihr für Usedom noch Tipps für mich? Restaurants? Bars? Sehenswürdigkeiten? Ich war noch nie dort und freue mich, wenn ich von Euch Inspiration bekomme.

Wenn Euch dieser Newsletter gefällt, dann empfehlt ihn doch gerne weiter! Ich freue mich über jeden neuen Leser!

Einen goldenen Herbst wünscht

Bettina